Menü
×
Kontakt aufnehmen
Kontakt­formular
Live Chat starten

Weltpremiere: die neue Mercedes-Benz E-Klasse

Im Sommer 2020 kommen die neue E-Klasse Limousine und das E-Klasse T-Modell auf den Markt. Heute wurden die umfassenden Aktualisierungen der meistverkauften Modellreihe in der Geschichte von Mercedes-Benz erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

 

 

E-Klasse: Erfolgsmodell seit 1946

Über 14 Millionen Mal wurde die E-Klasse seit 1946 ausgeliefert und ist damit das erfolgreichste Mercedes-Benz Modell überhaupt. Zurecht gilt die Mercedes-Benz E-Klasse also quasi auch als “Herz der Marke”. Zuletzt wurde die E-Klasse 2016 in ihrer zehnten Generation neu vorgestellt und konnte über 1,2 Millionen Kunden von sich überzeugen. 2020 markiert nun das Jahr, in dem das Erfolgsmodell erneut eine umfassende Auffrischung erfährt.

Zu den wichtigsten Neuerungen zählen zusammengefasst: 

  • Dynamischeres Design
    • Avantgarde Line als neue Basisausstattung im Exterieur
    • Überarbeitetes Design der Frontscheinwerfer (Voll-LED-Scheinwerfer serienmäßig, MULTIBEAM LED Scheinwerfer als Sonderausstattung)
    • Überarbeitetes Design der Heckleuchten
    • Überarbeitetes Design von Kühlergrill und Frontstoßfänger
    • All-Terrain Variante orientiert sich optisch stärker an den SUV-Modellen
  • Nächste Generation Fahrassistenzsysteme, u.a.:

    • Neue Lenkradgeneration mit kapazitiver Hands-Off-Erkennung
    • Aktiver Abstands-Assistent DISTRONIC mit streckenbasierter Geschwindigkeitsanpassung
    • Aktiver Stau-Assistent
    • Aktiver Lenk-Assistent
    • Aktiver Brems-Assistent; im Fahrassistenz-Paket jetzt auch mit Abbiegefunktion
    • Aktiver Totwinkel-Assistent – jetzt auch mit Ausstiegswarnung
    • Park-Paket i.V. mit 360°-Kamera: neue erweiterte Seitenansicht und erstmals automatisches Parken nicht nur in Parklücken längs und quer, sondern auch auf markierten Flächen.
  • Noch mehr Komfort im Interieur

    • Zwei digitale Bildschirme serienmäßig (2 x 10,25 Zoll, gebondet), Widescreen Cockpit mit zwei 12,3 Zoll großen Displays als Sonderausstattung
    • MBUX u.a. mit LINGUATRONIC Sprachbedienung (Serie) und Augmented Reality
    • Interieur-Assistent
    • ENERGIZING Komfortsteuerung mit ENERGIZING COACH und „PowerNap“ (bei Plug-in-Hybriden)
    • ENERGIZING Sitzkinetik
  • E wie Effizienz: Elektrifizierung des Antriebsstrangs

    • Sieben Plug-in-Hybride als Limousine und T-Modell, Benziner und Diesel, mit Heck- und Allradantrieb
    • Erstmals auch elektrifizierte Modelle für den US-Markt
    • Neuer Motor M 254: zwei Liter großer Otto-Vierzylinder mit ISG (integriertem Starter-Generator) und 48-Volt-Bordnetz, Nennleistung: 200 + 15 kW, innovativem Segment-Turbolader mit Flutenverbindung, elektrischem Zusatzverdichter (eZV), NANOSLIDE®-beschichteten Zylinderlaufbahnen, CONICSHAPE® Zylinderbohrung, CAMTRONIC zur Steuerung der Einlassventile
    • Weitere Motorisierungen und Offroad-Fahrprogramme für den All-Terrain
  • URBAN GUARD:

    • Neue ganzheitliche Produkt- und Sonderausstattungskategorie
    • Intelligente Verknüpfung von Hardware und digitalen Lösungen zum Schutz vor Diebstahl und Beschädigung

 

Das Design der neuen E-Klasse

Die modellgepflegte Mercedes-Benz E-Klasse wird nochmals ein Stück dynamischer und sportlicher als ihr Vorgänger. So verfügt bereits das Einstiegsmodell über das sportliche Avantgarde Line Exterieur, d.h. auch das Basismodell der E-Klasse verfügt erstmals über einen Zentralstern an der Front. Zum Einsatz kommt auch deutlich mehr Chrom und Zierlemente in Schwarz Hochglanz. Wer den Stern lieber auf der Motorhaube haben möchte, entscheidet sich für die Line Exclusive. Besonders sportlich kommt die E-Klasse natürlich in der AMG LIne mit neuem Stoßfänger im Stil der AMG Performance Modelle daher. Serienmäßig sind in der E-Klasse Voll-LED-Scheinwerfer verbaut, als Sonderausstattung gibt es auch MULTIBEAM LED Scheinwerfer inkl. ULTRA RANGE Fernlicht. Optisch verjüngt wurde das Heck der Limousine mit neuem Stoßfänger, zweigeteilten Leuchten und einem neuen Kofferraumdeckel. 

 

Im Innenraum kommen neue Ausstattungsfarben und -materialien hinzu, besonders praktisch ist die adaptive Fahrersitzanpassung. Wenn die Körpergröße im Media Display oder über Mercedes me eingegeben wird, fährt der Sitz automatisch in eine passende Position, der Fahrer muss nur noch feinjustieren.

 

Fahrassistenzsysteme in der E-Klasse: die Mercedes Königsdisziplin

Mercedes ist tonangebend im Bereich Fahrassistenzsysteme. Selbstverständlich kommt daher in der neuen E-Klasse die jüngste Generation der Mercedes-Benz Fahrassistenzsysteme zur kooperativen Unterstützung des Fahrers zum Einsatz. Das Resultat: das Fahrzeug kann quasi für den Fahrer reagieren und teilautonom fahren. Dies umfasst z.B. die Hands-off-Erkennung. Nimmt der Fahrer die Hände für eine bestimmte Dauer vom Lenkrad, erkennt dies das System und startet eine Warnkaskade, die im Notfall den Nothaltassistenten aktiviert. Serienmäßig in der neuen E-Klasse verbaut ist der Aktive Brems-Assistent, der in vielen Situationen mit einer autonomen Bremsung eine Kollision verhindern oder ihre Schwere vermindern kann. Auch auf stehende Fahrzeuge und querende Fußgänger kann das System bei stadttypischen Geschwindigkeiten bremsen und sogar situationsabhängig Kollisionen vermeiden. Viele weitere Assistenten wie der Aktive Stau-Assistent oder der Aktive Totwinkel-Assistent mit Ausstiegswarnung komplettieren das äußerst große Angebot an Fahrassistenzsystemen in der neuen E-Klasse. 

 

Infotainment MBUX in der Mercedes-Benz E-Klasse

Die neue E-Klasse ist auf größtmöglichen Komfort ausgelegt. Dazu zählt auch die besonders einfache Bedienbarkeit der Infotainment Elemente. Zum Einsatz kommt die neueste Generation des Mutlimediasystems MBUX (Mercedes-Benz User Experience) mit serienmäßig zwei großen Bildschirmen mit Widescreen-Optik. Der Nutzer kann visuell unterschiedliche Darstellungsstile der Bildschirme wählen, von modern bis progressiv. Das System kann über unterschiedlichste Arten bedient werden: per Touchscreen, Sprachsteuerung, am Lenkrad, via Touchpad, Sprachsteuerung oder optional via Gestensteuerung mit dem Interieur-Assistenten. Die Licht- und Musikstimmung im Interieur sowie verschiedene Wohlfühlprogramme können via ENERGIZING Komfortsteuerung gewählt werden.

 

URBAN GUARD zum Schutz vor Kriminalität

URBAN GUARD ist eine komplett neue Produkt- und Sonderausstattungskategorie für alle Baureihen. Die beiden Pakete URBAN GUARD Fahrzeugschutz und URBAN GUARD Fahrzeugschutz Plus erlauben in Kombination mit Mercedes me die Rundum-Überwachung des geparkten Fahrzeugs. URBAN GUARD umfasst eine Einbruch- und Diebstahlwarnanlage, einen Abschleppschutz mit optischer und akustischer Warnung bei erkannter Lageveränderung, eine Alarmsirene, eine Innenraumabsicherung (löst bei Bewegungen im Innenraum aus) sowie eine Vorrüstung für Diebstahl- und Parkkollisionserkennung. Dabei registrieren die Fahrzeugsensoren, wenn das abgestellte und verriegelte Fahrzeug angerempelt oder abgeschleppt wird – oder wenn jemand versucht, in das Fahrzeug einzubrechen. Ist der Dienst aktiviert, wird der Fahrer über die Mercedes me App dann informiert. URBAN GUARD Fahrzeugschutz Plus kann darüber hinaus gestohlene Fahrzeuge orten. Damit kann das Fahrzeug im Falle eines Diebstahls auch bei einer zum Beispiel vom Dieb deaktivierten Ortungsfunktion sichergestellt werden. Dies erfolgt in Zusammenarbeit mit der Polizei.

E-Klasse Limousine und T-Modell kommen im Sommer 2020 auf den Markt

 

Plug-in Hybride für die E-Klasse

Mercedes-Benz elektrifiziert seine komplette Modellpalette und bietet so auch für die neue E-Klasse sieben Modelle als Plug-in Hybride an, sowohl Diesel als auch Benzin. Das Leistungsspektrum umfasst dabei 115 bis 270 kW bei den Benzinern bzw. 118 bis 243 kW bei den Dieselaggregaten. Erstmals wird ein Vierzylinder Benzinmotor (M 254) mit integriertem Starter-Generator (ISG) der zweiten Generation mit bis zu 15 kW zusätzlicher Leistung und 180 Nm mehr Drehmoment das Motorenportfolio ergänzen. Modelle mit diesem Aggregat werden ein 48-Volt-Bordnetz besitzen. Durch Rekuperation und die Möglichkeit zu „segeln“ mit abgeschaltetem Motor ist der Benziner sehr effizient.

 

Auch das 9G-TRONIC Getriebe wurde für die Adaption des ISG der zweiten Generation weiterentwickelt und kommt im ersten Schritt beim Vierzylinder-Aggregat zum Einsatz. Der Elektromotor, die Leistungselektronik und der Getriebekühler sind nun in bzw. an das Getriebe gerückt. Bisher notwendige Leitungen entfallen, was Bauraum- und Gewichtsvorteile bietet. So kann das Getriebe leicht mit den unterschiedlichen Verbrennungsmotoren kombiniert werden. 

 

AMG Version : Mercedes-AMG E 53 4MATIC+

Selbstverständlich ist die neue E-Klasse auch als Mercedes-AMG erhältlich, sowohl Limousine als auch T-Modell. Die Business-Class-Modelle E 53 4MATIC+ Limousine und T-Modell (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,0-8,8 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 207-200 g/km) verfügen über einen elektrifizierten 3,0-Liter-Motor mit doppelter Aufladung und leisten 320 kW/435 PS mit einem maximalen Drehmoment von 520 Nm. Der EQ Boost Startergenerator liefert kurzzeitig zusätzliche 16 kW Leistung sowie 250 Nm Drehmoment und speist außerdem das 48-Volt-Bordnetz. Zu den weiteren technischen Highlights gehören das AMG SPEEDSHIFT TCT 9G-Getriebe und der vollvariable Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+.


Sie haben eine Frage?
Kein Problem. Egal ob Sie Fragen zu Fahrzeugen, Services oder anderen Themen haben: Wir stehen Ihnen in unserem Live Chat zur Verfügung.
Jetzt los chatten
×