Menü
×
Kontakt aufnehmen
Kontakt­formular
Live Chat starten

Mercedes-Benz - neue Modelle 2021/22

Aktuelles, 20.09.21

Auf der IAA MOBILITY in München zeigte Mercedes die gesamte Bandbreite seines aktuellen und künftigen Elektromobilitäts-Portfolios – vom Kompaktmodell über die Performance-Luxuslimousine bis hin zur Großraumlimousine. So untermauert der Luxus-Automobilhersteller über alle Submarken hinweg seinen Anspruch „Lead in Electric“. Insgesamt waren die Marken Mercedes-Benz, Mercedes-EQ, Mercedes-AMG, Mercedes-Maybach und smart auf der IAA MOBILITY mit acht Premieren zu sehen, fünf davon sind rein elektrisch angetriebene Modelle; dazu kommt ein Performance-Hybridfahrzeug.

 

Die Neuen von Daimler im Überblick

Mercedes EQE

Quasi die elektrische Version der E-Klasse, feierte in Form des EQE 350 gerade Premiere. Der EQE ist ein wenig kleiner als der ebenfalls neue EQS, setzt aber auf das gleiche schnittige One-Bow Design. 


Die wichtigsten Eckdaten:

  • 545-660 km vollelektrische Reichweite (WLTP)
  • 215 kW/292 PS Leistung
  • In 32 Minuten auf 80% geladen
  • Vollversenkbare Türgriffe optional (neben der Optik bringen die auch geringfügig mehr Reichweite)
  • 430 Liter großer Kofferraum
  • MBUX Hyperscreen optional verfügbar

Die Produktion wird noch in diesem Jahr starten, Mitte 2022 soll die Limousine an die ersten Kunden ausgeliefert werden.

Mercedes EQB

Noch ein neues vollelektrisches Modell, der EQB, ist die vollelektrische Variante des beliebten SUVs GLB. Bestellbar ist der EQB ab diesem Herbst, die ersten Modelle rollen voraussichtlich Anfang 2022 in Österreich an. Als Modellvarianten stehen zunächst der EQB 300 4MATIC und EQB 350 4MATIC zur Wahl. 

smart eSUV

Der neue smart eSUV – first of a kind – wurde als Kooperations-Projekt vom chinesischen Autobauer Geely und Mercedes-Benz auf der IAA in München dieses Jahr erstmals vorgestellt. Produziert in China mit der Design-DNA von Daimler wird der smart eSUV auf einer rein für Elektrofahrzeuge konstruierten Plattform aufgebaut. EQA basiert vergleichsweise auf einer Verbrennerplattform.

Die Daten im Überblick:

  • Ladezeit mittels DC Schnellladung: von 5 auf 80% in unter 30 Minuten
  • Batterie in 2 Größen (die große wird 60 kWh haben)
  • 2023 soll es wieder eine smart-Brabus Version mit Allradantrieb geben
  • Heckantrieb mit über 200 PS
  • Kleines Fach über der Vorderachse für das Ladekabel
  • 430 km Reichweite
  • CATL Lithium-Ionen Batteriezellen mit 8 Jahren Garantie

Noch nicht bekannt sind derzeit noch Name, zukünftige verfügbare Motoren und den Marktstart des neuen Crossover-Modells.

 

Concept EQG

Eine G-Klasse mit Elektromotor? Wie es aussieht, wird dies bald zur Realität. Der Geländewagen, der sich seit über 40 Jahren treu geblieben ist, wagt den Schritt in die Zukunft. Das Concept EQG vereint seine ikonische Herkunft, futuristische Elemente der Mercedes-EQ Welt und kompromisslose Offroad-Fähigkeiten.

Concept Mercedes‑Maybach EQS

Auch vor Maybach macht die Elektrifizierung keinen Halt. Mit dem Concept EQS gibt Mercedes-Maybach einen konkreten Ausblick auf das erste vollelektrische Serienmodell der traditionsreichen Luxus-Marke. Das SUV-Konzeptfahrzeug basiert auf der modularen Architektur für Elektrofahrzeuge der Luxus- und Oberklasse von Mercedes-Benz und führt die Exklusivität von Maybach in eine lokal emissionsfreie Zukunft. Das seriennahe Unikat zeigt Maybach-typische Erkennungsmerkmale wie die aufwendige Zweifarbenlackierung, geht aber mit der innovativen Antriebstechnologie auch einen Schritt in eine deutlich progressivere Markenpräsentation.#

 

Mercedes-AMG GT 63 S E PERFORMANCE

Der erste Performance-Hybrid von Mercedes-AMG geht in Serie und bedient sich dabei an Technologien aus der Formel 1. Das Konzept umfasst ein eigenständiges Antriebslayout mit E-Maschine und Batterie auf der Hinterachse sowie eine selbst entwickelte High Performance Batterie. Der Mercedes-AMG GT 63 S E PERFORMANCE (Kraftstoffverbrauch gewichtet, kombiniert: 8,6 l/100 km; CO2-Emissionen gewichtet, kombiniert: 196 g/km; Stromverbrauch gewichtet: 10,3 kWh/100 km) verbindet durch seinen speziellen Antriebsstrang überlegene Leistung und beeindruckende Fahrdynamik mit einem Höchstmaß an Effizienz. Damit überträgt das E PERFORMANCE Modell die DNA der AMG Driving Performance in die elektrifizierte Zukunft. Die Kombination aus 4,0-Liter-V8-Biturbomotor und Elektromaschine erzeugt eine Systemleistung von 620 kW (843 PS) und ein maximales Systemdrehmoment von mehr als 1.400 Nm. Das sofortige Ansprechen des Elektroantriebs an der Hinterachse, der schnelle Drehmomentaufbau und die verbesserte Gewichtsverteilung ermöglichen ein neues, hochdynamisches Fahrerlebnis. Wie in der Formel 1 ist die Batterie gezielt auf schnelle Leistungsabgabe und -aufnahme ausgelegt. Die elektrische Reichweite von 12 Kilometern ermöglicht einen praxisgerechten Aktionsradius, beispielsweise in der Stadt oder in Wohngebieten. 


Sie haben eine Frage?
Kein Problem. Egal ob Sie Fragen zu Fahrzeugen, Services oder anderen Themen haben: Wir stehen Ihnen in unserem Live Chat zur Verfügung.
Jetzt los chatten
×