Menü
×
Kontakt aufnehmen
Kontakt­formular
Live Chat starten

Der kompakte elektrische Mercedes: EQA

Aktuelles, 20.01.21

Der Mercedes-Benz GLA ist als Kompakt SUV auf Erfolgskurs. Jetzt hat er mit dem EQA, der gerade der Weltöffentlichkeit digital präsentiert wurde, quasi auch eine vollelektrische Version dazubekommen. Der EQA besticht durch fesches Design, eine Reichweite von künftig über 500 Kilometern nach WLTP und smarte Assistenten, die den Fahrer in vielen Bereichen unterstützen.

 

EQA: Einstieg in die Mercedes-EQ Elektrowelt

Das neue kompakte Elektromodell wird zunächste als EQA 250 (Stromverbrauch kombiniert: 15,7 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km) mit 140 kW und einer Reichweite nach NEFZ von 486 Kilometern an den Start gehen. Weitere Varianten für spezielle Kundenwünsche werden folgen wie etwa noch athletischere Allradmodelle mit einem zusätzlichen elektrischen Antriebstrang (eATS) und Leistungen jenseits der 200 kW sowie eine Version mit über 500 Kilometern Reichweite (WLTP). Mercedes-EQ sieht den Schlüssel zu großen Reichweiten übrigens nicht in immer größeren Batterien, sondern in einer konsequenten Steigerung der Effizienz aller Fahrzeug-Komponenten.

 

Intuitive Bedienung und vorausschauendes Fahren

Der EQA glänzt nicht nur mit progressivem Design, er zeichnet sich auch durch intuitive Bedienung für vorausschauendes Fahren aus.  So kalkuliert etwa die Navigation mit Electric Intelligence ganz selbstverständlich die Route, die unter Einbeziehung der Ladezeiten am schnellsten ans Ziel führt. So hat der Fahrer mit der Routenplanung keinerlei Stress. Auf Basis permanenter Reichweiten-Simulationen werden dabei nötige Ladestopps ebenso berücksichtigt wie zahlreiche weitere Faktoren, etwa die Topografie und das Wetter. Auch auf Änderungen zum Beispiel der Verkehrssituation und des persönlichen Fahrverhaltens kann das System dynamisch reagieren.

 

Elektro Ästhetik innen wie außen

Die progressive Anmutung des EQA ist sowohl im Exterieur als auch Interieur deutlich zu erkennen. So verfügt der EQA über den Mercedes-EQ typischen Black-Panel-Grill mit Zentralstern sowie ein Leuchtenband vorne und hinten für einen futuristischen Look. Hinweise auf den elektrischen Charakter im Interieur des EQA geben abhängig von der Ausstattungslinie ein neuartig hinterleuchtetes Zierteil und roségoldfarbene Dekorelemente an den Lüftungsdüsen, Sitzen und dem Fahrzeugschlüssel. 

Der vollelektrische Kompakte von Mercedes-EQ

Die Sitzposition fällt SUV-typisch hoch und aufrecht aus – komfortabel nicht nur zum Ein- und Aussteigen, sondern gut auch für die Rundumsicht. Generell war Nutzwert ein Entwicklungsschwerpunkt. Serienmäßig ist die Fondlehne im Verhältnis 40:20:40 teilbar und einzeln umklappbar.

 

Technische Daten

  EQA 250
Antrieb Front
Nennleistung kW 140
Nenndrehmoment Nm 375
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 8,9

Akku-Energieinhalt, nutzbar (NEFZ) (kW/h)

66,5
Verbrauch kombiniert (NEFZ)[ (kWh/100 km)15,7
Reichwete NEFZ (km)486
Ladezeit Wallbox oder öffentl. Ladestation (AC Laden) (h)5:45
Ladezeit Schnellladestation (DC) (min)30

 

[1] Die WLTP-Angaben zu den genannten Fahrzeugen basieren auf den für den deutschen Markt gültigen Verbrauchs- und CO₂-Angaben und sind als unverbindliche Information zu verstehen. In Abhängigkeit von den gewählten Ausstattungen kann das spezifische Fahrzeug zwischen dem „WLTP Minimal-CO₂-/Verbrauchs-Wert“ und dem „WLTP Maximal-CO₂-/Verbrauchs-Wert“ liegen. Als Bemessungsgrundlage für die Kraftfahrzeugsteuer kann ein höherer Wert maßgeblich sein. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um „WLTP-CO₂-Werte“ i.S.v. Art. 2 Nr. 3 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Verbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet.

[2] Der Stromverbrauch und die Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Der Stromverbrauch ist abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Verbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

[3] Nach WLTP sind es 426 Kilometer.

[4] Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Verbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

[5] Die Ladezeiten entsprechen 10-100% Vollladung bei Verwendung einer Wallbox oder öffentlichen Ladestation (AC-Anschluss mit mindestens 11 kW, 16 A pro Phase)

[6] Die Ladezeiten entsprechen 10-80% Vollladung bei Verwendung einer DC-Schnellladestation mit Versorgungsspannung 400 V, Strom mindestens 300 A.


Sie haben eine Frage?
Kein Problem. Egal ob Sie Fragen zu Fahrzeugen, Services oder anderen Themen haben: Wir stehen Ihnen in unserem Live Chat zur Verfügung.
Jetzt los chatten
×