One Man, One Engine.

Bild
Einblicke-AMG-Manufaktur-1200x500.jpg

Michael Kübler hat über sein Hobby seinen Traumberuf gefunden oder passender: ihm wurde die Leidenschaft an der Arbeit für Mercedes-AMG schon von seiner Familie in die Wiege gelegt, die bereits seit seinem Uropa mit Herz und Seele dem Betrieb angehört.

Bild
Einblicke-AMG-Manufaktur-Gallery-17-800x474.jpg

Damit man wirklich versteht, warum Michael Kübler seine Arbeit als AMG Motoren-Mechaniker nicht nur unheimlich viel Spaß macht, sondern er sie als Privileg und Ehre ansieht, muss man die Philosophie von AMG verstehen.

Bild
Einblicke-AMG-Manufaktur-Plakette-800x474.jpg

„One man, one engine“ – dahinter verbirgt sich der Hauptgrund, warum AMG Motoren so einzigartig sind: sie werden von Anfang bis Ende von demselben Mechaniker gebaut, der Ihnen damit fast eine eigene Identität schenkt. Vielleicht ist das ein bisschen zu weit gegriffen, aber alle  Motoren-Mechaniker montieren eine Plakette mit ihrem Namen auf den fertiggestellten Motor, was ihm zumindest ein Identitätsmerkmal schenkt.

 

Seit über 4 Jahren teilt Michael Kübler nun schon seine Leidenschaft auf Instagram und gibt damit spannende Einblicke in die AMG Manufaktur. Die Kunden sind begeistert und geben ihm dafür viel zurück! So verlinken sie zum Beispiel Bilder ihrer eigenen, von Michael Kübler gebauten, Motoren mit dem Profil des Motorenmonteurs. Und die, die gerne Besitzer eines von ihm gefertigten Motors werden wollen, nehmen direkt Kontakt auf und bitten ihn um einen AMG-Motor, speziell von ihm.

Für Michael Kübler also eine unglaubliche Bereicherung, seine Kunden kennenzulernen und zu sehen, dass seine Leidenschaft von so vielen geteilt wird. Außerdem ist es sicher schön zu sehen, dass seine Motoren in so guten Händen angekommen sind.

Bildmaterial: blog.daimler.de