Menü
×
Kontakt aufnehmen
Kontakt­formular
Live Chat starten

Neues von unseren smart Testfahrern

Aktuelles, 23.05.15

Unsere smarts werden weiterhin in und um St. Pölten auf Herz und Nieren getestet. Auch diesen Monat war wieder je ein Testfahrer im smart fortwo und forfour unterwegs und hat uns am Ende seine Highlights berichtet.

smart fortwo Testfahrer

Auch unsere dritte Testfahrerin ist vom neuen smart fortwo als Stadtauto begeistert. Natürlich ist auch sie besonders von der Wendigkeit und dem leichten Einparken beeindruckt. Auch beim Fahren im Stadtverkehr ist sie vom smart fortwo überzeugt: Die Lenkung ist leicht und direkt, das Getriebe lässt sich gut schalten und ihrer Meinung nach sind die 70PS für den kleinen smart absolut ausreichend. Trotz der kleinen Abmessungen des Autos, hatte auch diese Testfahrerin ein Überraschungserlebnis beim Einkaufen. Bei der Vorbereitung einer Party hat sie im Kofferraum des smart fortwo ganze vier Bierkisten untergebracht! Trotz der tollen Packleistung ist ihr der smart forfour jedoch längerfristig lieber. Als stolze Großmutter möchte sie schließlich auch gerne ihre zwei Enkelkinder mitnehmen können.

smart forfour Testfahrer

Der Testfahrer des smart forfours der vergangen Wochen hat uns jeweils von seinen drei Tops und Flops mit dem smart forfour berichtet. Wie schon die Testfahrer vor ihm, war auch er von der Wendigkeit und dem Einschlag des „großen“ smart begeistert. Auch das moderne und funktionale Interieur hat genau den Geschmack des Testfahrers getroffen. Sein dritter und wichtigster Punkt unter den Tops ist die Größe: Das Kofferraumvolumen und die umklappbaren Sitze, die es nochmal deutlich vergrößern, haben auch diesen Testfahrer überrascht und einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Unter den Flops des Testfahrers ist der erste Punkt, dass der Kofferraumgriff ein bisschen versteckt ist. Jedoch ist das genau wie mit dem Kofferraumvolumen selber: sobald man es einmal entdeckt hat, lernt man es kennen und lieben. Als weiteren Kritikpunkt hat der Testfahrer die leicht erhöhte Windanfälligkeit des smart forfour angegeben, wodurch das Fahren auf Autobahnen ein bisschen weniger Freude bereitet hat. Der dritte Flop unseres Testfahrers ist eher ein Wunsch: Er hätte bei seinem smart forfour gerne Parksensoren gehabt. Der Wunsch wurde von smart bereits erhört, denn natürlich sind für den smart forfour Parksensoren erhältlich. In dem Modell des Testfahrers waren sie lediglich nicht in der Ausstattung enthalten.


Sie haben eine Frage?
Kein Problem. Egal ob Sie Fragen zu Fahrzeugen, Services oder anderen Themen haben: Wir stehen Ihnen in unserem Live Chat zur Verfügung.
Jetzt los chatten
×