Menü
×
Kontakt aufnehmen
Kontakt­formular
Live Chat starten

Neuer Mercedes-Benz Vito und eVito Tourer

Aktuelles, 10.03.20

Der Mercedes-Benz Vito wird aufgefrischt und erhält neben einer rein elektrischen Version, dem eVito Tourer (Stromverbrauch kombiniert: 26,2 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km) mit 421 Kilometern Reichweite auch die neue, effiziente und leistungsstarke Vierzylinder-Diesel-Generation der Motorenfamilie OM 654. Ebenfalls frisch im Gepäck: Neuigkeiten im Infotainment-Bereich, bei den Assistenz Systemen und ein aufgefrischtes Design. 

Große Variantenvielfalt und Nutzlast sowie modernste Motorisierungen im Mercedes Vito

 

Der modellgepflegte Mercedes-Benz Vito: die Highlights

Der Mercedes Vito ist zweifelsohne ein äußerst vielseitiger Midsize Transporter, der sich vor allem als Partner mittelständischer Unternehmen etabliert hat. Schließlich bietet der Vito eine große Variantenvielfalt und Nutzlast und erfüllt somit die wichtigsten Transportbedürfnisse perfekt. Mit der aktuellen Modellpflege wird der Mercedes-Benz Vito nun um noch weitere Highlights ergänzt, darunter fallen zum Beispiel:

  • eine zusätzliche rein elektrische Variante, der eVito Tourer mit 150 kW und 421 km Reichweite
  • neue, effiziente Motorengeneration OM 654
  • Luftfederung AIRMATIC
  • Aufgewerteter Innenraum und neues Infotainment
  • noch mehr Sicherheit dank zahlreicher Assistenzsysteme

 

Der neue eVito Tourer für lokal emissionsfreie Personenbeförderung

Die zunehmende Elektrifizierung des Individualverkehrs hält auch im Van Sektor Einzug. Mit dem eVito und eSprinter hat Mercedes-Benz bereits in den vergangenen zwei Jahren Modelle zum lokal emissionfreien, gewerblichen Güterverkehr im städtischen Raum präsentiert. Mit dem eVito Tourer gesellt sich nun ein weiteres Modell dazu, das für den Personentransport, zum Beispiel als Großraumtaxi, Hotelshuttle oder für Ride Sharing Dienste, gedacht ist. Der elektrische Antriebsstrang bringt eine Spitzenleistung von 150 kW, wobei E-Maschine, Getriebe, Kühlsystem und Leistungselektronik eine kompakte Einheit bilden. Die Energie wird im Unterboden des Fahrzeugs in einer Lithium-Ionen-Batterie gespeichert. Die Ladedose befindet sich links vorne im Stoßfänger, geladen werden kann sowohl mit Wechsel- als auch Gleichstrom. An einer Schnellladestation ist so das Laden in weniger als 45 Minuten von 10 auf 18% möglich, die Reichweite liegt bei 421 Kilometern. Die Batterie wird übrigens auch während der Fahrt dank intelligenter Betriebsstrategie geladen. Denn im Schub-oder Bremsbetrieb wird die mechanische Drehbewegung in elektrische Energie gewandelt und zur Rekuperation verwendet. Der Fahrer kann die Stärker Rekuperation über Schaltwippen hinter dem Lenkrad bedarfsgerecht ändern. Der eVito Tourer ist in zwei Längen erhältlich und bietet vielfältige Sitzkonfigurationen. 

 

Effiziente Dieselmotoren im neuen Vito

Auch bei den konventionellen Antrieben gibt es einige Neuigkeiten im modellgepflegten Mercedes-Benz Vito. Für alle Varianten mit Heckantrieb ist der in puncto Effizienz und Emissionsverhalten optimierte 2,0 l Vierzylinder-Dieselmotor OM 654 verfügbar. Bisher war die neue Motorengeneration nur für den Vito Tourer verfügbar. Die Leistungsstufen reichen von 75 kW/102 PS im Vito 110 CDI (Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,5-6,4 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 172-169 g/km) bis 140 kW/190 PS im Vito 119 CDI (Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,4-5,8 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 169-154 g/km). Als absolutes Spitzenaggregat in seiner Klasse gibt es außerdem für den Vito Tourer und Mixto mit Pkw-Zulassung den Vito 124 CDI mit 176 kW (239 PS) und 500 Nm Drehmoment (Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,4-6,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 168-166 g/km). Die OM 654-Motorengeneration ist noch effizienter und sauberer als der OM 651 und bietet zusätzlich einen verbesserten Geräusch- und Schwingungskomfort. Im Fahrzeug ist es angenehm leise und störende Vibrationen sind reduziert.

 

Der Mercedes-Benz Vito: Vielseitigkeit ist seine Stärke

Seine Vielseitigkeit demonstriert der Vito auch in anderen Bereichen. So steht er als einziges Modell seiner Klasse in drei Längen, mit zwei Radständen und drei Antriebssystemen zur Wahl. Mit bis zu 1.369 kg Zuladung ist er zudem der Nutzlastriese seiner Klasse. Durch seine große Variantenvielfalt ergeben sich für den Mercedes-Benz Vito unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten:

  • Vito Kastenwagen: als Kastenwagen eignet sich der Vito für alle Anforderungen im Waren- und Gütertransport oder kann als Service-Fahrzeug und mobiles Teilelager zum Einsatz kommen.
  • Vito Tourer: diese Vito Version ist vor allem für den Transport von Personen und Gütern gedacht
  • Vito Mixto: quasi die Mittelvariante zwischen Kastenwagen und Tourer, die sich vor allem für mobile Handwerker-Teams eignet, die einerseits Platz für Personen, andererseits genügend Raum für Güter benötigen.  

Für den Vito gibt es zudem zahlreiche Tür- und Fenstervarianten, unterschiedlichste Laderaum Ausstattungen und natürlich diverse Dachaufbauten und Trägersysteme. 

 

Erstmals Luftfederung AIRMATIC im Vito 

Die Mercedes-Benz Luftfederung AIRMATIC ist aus Pkw Modellen bestens bekannt und einfach ein Traum. Jetzt ist sie erstmals auch im Vito erhältlich und erweitert damit auch nochmal sein Einsatzsspektrum. Denn von der geraden Autobahn bis zur holprigen Landstraße passt sich das Fahrwerk - und wer es schon mal gefahren ist, weiß was das für einen Unterschied macht - an die jeweilige Fahrsituation an. So wird aus einer komfortorientierten Grundfederung bei zunehmender Geschwindigkeit sichere Fahrstabilität. Indem Sicherheit und Komfort richtungsweisend kombiniert werden, übernimmt Mercedes-Benz Vans damit eine Vorreiterrolle im Segment der mittleren Transporter. 

 

Noch mehr Sicherheit dank Assistenzsystemen 

Aktiver Brems-Assistent, DISTRONIC und digitaler Innenspiegel erweitern das Angebot an Sicherheits-Assistenz-Systemen für den neuen Vito von bisher 10 auf 13 Systeme. Damit setzt der Vito die Tradition fort, in seinem Segment Sicherheitsstandards neu zu definieren. Bereits der Vito Kastenwagen verfügte als erster Transporter serienmäßig über Airbags und Gurtwarner, sowohl für den Fahrer als auch für den Beifahrer. Und mit dem serienmäßigen Seitenwind-Assistenten und dem Aufmerksamkeits-Assistenten ATTENTION ASSIST hat der Vito schon vor fünf Jahren die Sicherheitsstandards in seinem Segment neu definiert. 

 


Sie haben eine Frage?
Kein Problem. Egal ob Sie Fragen zu Fahrzeugen, Services oder anderen Themen haben: Wir stehen Ihnen in unserem Live Chat zur Verfügung.
Jetzt los chatten
×