Menü
×
Kontakt aufnehmen
Kontakt­formular
Live Chat starten

Neue S-Klasse: die ersten Infos

Noch in diesem Jahr soll die brandneue Mercedes-Benz S-Klasse, das Flaggschiff des Mercedes-Portfolios und quasi Mutter aller Luxuslimousinen, zu uns auf den Markt kommen. Entsprechend groß ist natürlich schon vor der offiziellen Premiere im September 2020 die Spannung, wie die neue S-Klasse aussieht und welche Features sie bringen wird. Schließlich ist die S-Klasse dafür bekannt, Vorreiterin bei allen wichtigsten technischen Neuerungen im Daimler Universum und somit tonangebend für alle anderen Modellreihen zu sein. 

Der Erlkönig der neuen Mercedes-Benz S-klasse

 

Neue S-Klasse: klassische Proportionen

Seitens Mercedes-Benz wurde bislang nur ein offizielles Bild vom neuen Kühlergrill der neuen S-Klasse gezeigt. In diversen Fachmagazinen und Foren sind allerdings schon diverse Schnappschüsse von Erlkönigen zu sehen, die erahnen lassen, dass die neue S-Klasse auch in ihrer nunmehr elften Generation mit zeitlos klassischen Proportionen mit kurzen Überhängen und langer Motorhaube auftritt. Die S-Klasse protzt nicht, sie ist einfach der Inbegriff von Luxus. Mercedes Chef Ola Källenius zeigt sich entsprechend erfreut:„Trotz der Herausforderungen von COVID-19 sind wir strategisch auf Kurs. Dieses Jahr ist ein besonderes Jahr, denn wir werden unser neues Flaggschiff auf den Markt bringen: die nächste Generation der S-Klasse. Sie wird ein technologisches Meisterwerk sein. Ihr Vorgänger hat die Messlatte bereits hochgelegt, aber die neue S-Klasse wird außergewöhnlich“.

Autonomes Fahren, Elektrifizierung und Digitalisierung: die neue S-Klasse

 

S-Klasse: innovationsgetrieben wie eh und je

Die neue S-Klasse wird wohl wie auch ihre Vorgänger neue Maßstäbe in puncto technischer Innovationen und Neuerungen setzen. Dazu zählen zum Beispiel Funktionen, die das autonome Fahren betreffen, MBUX (Mercedes-Benz User Experience) der neuen Generation (NTG 7) und eine neue Generation des Multibeam LED Lichtes. Die Digitalisierung wird weiter vorangetrieben. Traditionell tonangebend ist die die S-Klasse natürlich auch bei Sicherheit und Komfort. So soll das neue Topmodell erweiterte Fahrerassistenz der Stufe drei bieten (Stichwort autonomes Fahren) und ein komplett neues Bedienkonzept für die Sitze bieten. Entwicklungschef Jürgen Weissinger dazu im Focus-Interview: “Man muss in den Sitz fallen und sich sofort wohl fühlen. Da werden wir völlig neue Sphären aufzeigen. (...) der Fond wird immer wichtiger. Daher gibt es auch vier Zentimeter mehr Radstand und viele neue Features im Fond.”

Die neue S-Klasse 2020

 

Zwölfzylinder bleibt, Elektrifizierung schreitet voran

Ob auch in der neuen S-Klasse Generation eine Zwölfzylinder Motorisierung bleibt, war wohl nicht sofort klar. Es scheint nun aber gesichert, dass das V12 Topmodell zumindest in der Maybach Variante erhalten bleibt, und das auch als Allradversion. Tonangebend bei den Motorisierungen werden aber Sechs- und Achtzylinder mit 48-Volt-Bordnetz sein, also elektrifizierte Motoren. Eine rein elektrische Version wird es auch geben, den EQS. Erstmals kommt die S-Klasse übrigens mit Hinterachslenkung - man kann sich also noch ein Stück mehr Dynamik und Agilität erwarten.

 

 

Bilder/Video: Jens Walko / walko-art.com; Daimler


Sie haben eine Frage?
Kein Problem. Egal ob Sie Fragen zu Fahrzeugen, Services oder anderen Themen haben: Wir stehen Ihnen in unserem Live Chat zur Verfügung.
Jetzt los chatten
×