Menü
×
Kontakt aufnehmen
Kontakt­formular
Live Chat starten

Alles was man über die neue Marke Mercedes-Benz EQ wissen muss

Aktuelles, 12.04.17

Sie ist schon seit einiger Zeit in aller Munde — die neue Marke Mercedes-Benz EQ.  In diesem Artikel fassen wir die wichtigsten Infos zusammen und erklären alles, was man über die neuesten Entwicklungen bei Mercedes-Benz im Zusammenhang mit Elektroautos, Hybridantrieben und Co wissen muss.

 

Was ist Mercedes-Benz EQ?

Auf dem vergangenen Pariser Autosalon präsentiert Mercedes-Benz seine neue Produktmarke für Elektromobilität: EQ. Der Name EQ steht für „Electric Intelligence“ — analog zur Bezeichnung des Intelligenzquotienten „IQ“ — und leitet sich von den Mercedes-Benz Markenwerten „Emotion und Intelligenz“ ab.

Das spannende dabei: Es geht nicht einfach nur um neue Autos. Mercedes EQ geht viel weiter darüber hinaus. So bietet EQ ein umfassendes elektromobiles Ökosystem aus Produkten, Services, Technologien und Innovationen. Das Angebot beginnt bei Elektrofahrzeugen und erstreckt sich bis zu Wallboxen, Ladeservices und Home- Energiespeichern. Es geht um die Frage, wie sich Menschen zukünftig fortbewegen werden, wie sie die Energie nutzen werden oder auch wie intuitiv der Umgang mit den Fahrzeugen der Zukunft aussehen kann und soll.

Die hoch gefeierte Ankündigung dieser Auto-Zukunft unter der Marke Mercedes-Benz EQ ist die seriennahe Studie „Concept EQ“, die in Paris Weltpremiere gefeiert hat. Doch damit hört das Angebot nicht auf, denn es folgt eine Modelloffensive, die sukzessive das Portfolio von Mercedes-Benz mit Elektroautos ergänzen wird. Darunter fallen alle künftigen batterieelektrisch angetriebenen Automobile sowie die dazugehörigen Produkte und Dienstleistungen.

 

Was ist Concept EQ?

„Concept EQ“ ist eine seriennahe Auto-Studie der Marke Mercedes EQ, die eine wichtige Neuausrichtung des Unternehmens markiert. Concept EQ ist ein dynamischer Wagen im Look eines sportlichen SUV-Coupés, der allein aufgrund seines Äußeren auffällt.

Gleichzeitig sorgen zwei kraftvolle Elektromotoren an der Vorder- und Hinterachse für außerordentliche (und emissionsfreie) Power. Je nach Ausbaustufe geht es um eine Gesamtleistung von bis zu 300 kW. (Im Vergleich dazu bringt es etwa das neue E-Klasse T-Modell in seiner stärksten Ausbaustufe und dem 3,0-Liter-V6-Biturbomotor auf 295 kW (401 PS).

In Kombination mit der intelligenten Betriebsstrategie von Mercedes-Benz kommt der „Concept EQ“ auf eine maximale Reichweite von bis zu 500 Kilometern. Deutlich reduzierte Ladezeiten via Combined Charging System (CCS) sorgen dafür, dass man, wenn es mal so weit ist, nicht lange stehen bleiben muss.

 

Das Ziel von Mercedes-Benz ist, den Concept EQ im Jahr 2019 auf den Markt zu bringen und die gesamte Palette an elektrifizierten Fahrzeugen sukzessive auszubauen.

 

 

Was sind die Besonderheiten von Concept EQ?

Der Concept EQ markiert in erster Linie einen Meilenstein für die Entwicklung moderner Autos. So geht es stark um die Weiterentwicklung der bisherigen Mercedes Designphilosophie sowie die Reduktion auf das Wesentliche.

 

Im „Concept EQ“ verbinden sich rein äußerlich SUV-Gene mit einem dynamischen Coupé-Charakter und Shooting-Brake-Anleihen am Heck. Das flache und gestreckte Greenhouse trägt zu einem kraftvoll-puristischen Gesamtbild bei. Die Designer des Concept EQ haben sich an der Interpretation einer noch nie da gewesenen „Elektro-Ästhetik“ versucht, die sich besonders im  fließenden Übergang von der glänzend schwarzen Motorhaube über die Windschutzscheibe bis zum dunkel getönten Panoramadach widerspiegelt – ein spannender Kontrast zur Lackierung in Alubeamsilber. Gleichzeitig machen kaum wahrnehmbare Karosseriefugen, verdeckte Scheibenwischer, Kameras anstatt Außenspiegel und der Verzicht auf gewöhnliche Türgriffe den besonderen Unterschied bei diesem Wagen aus.

 

Im Inneren des Concept EQ von Mercedes setzt sich die Elektro-Ästhetik konsequent weiter fort. Das Cockpit ist stark fahrerorientierten und fokussiert auf einer unkomplizierten, touch-basierten Bedienung. So ist die Instrumententafel mit dem großen, schwebenden Widescreen-Display aufgrund ihres asymmetrischen Designs voll auf den Fahrer zugeschnitten.

Das Interieur des „Concept EQ“ ist geprägt von modernem Luxus, der sich vor allem in einem völlig neu konzipiertem User Interface ausdrückt – es verbindet Emotionalität mit Intelligenz und Anwenderfreundlichkeit und kommt bis auf die Mercedes-typische, elektrische Sitzverstellung ohne klassische Schalter und Knöpfe aus. Stattdessen kommen berührungssensible Touch- Elemente zum Einsatz, mit denen die gesamte Elektronik gesteuert werden kann.

 

 

Was ist „CASE“ und wie sieht die Zukunft der alternativen Antriebe bei Mercedes-Benz aus?

Mercedes-Benz will bis zum Jahr 2025 zehn EQ Modelle produzieren, drei davon unter der Marke smart, was einem Unternehmensumsatz von 15-20% entsprechen soll. Somit ist die Ausrichtung für die zukünftige Modellpalette eindeutig definiert und wird sich entsprechend auch auf den gesamten Automarkt auswirken.

Die Entwicklung neuer Automodelle und das Denken im Rahmen dieser umfassenden Entwicklung stehen unter der Gesamtstrategie namens „CASE“. CASE steht dabei für „Connected, Autonomous, Shared, Electric“ und bezeichnet die vier Säulen der Entwicklung moderner Fortbewegungsmittel. So geht es nicht nur um emissionsfreie Automobile, welche die Zukunft sind, sondern viel mehr auch ein umfassendes elektrisches Ökosystem aus Services, Technologien und Innovationen, die den Kunden von Mercedes-Benz angeboten werden können.

 

Elektroautos, Hybridantriebe und die Autozukunft

Hier im Wiesenthal Blog berichten wir laufend zum Thema E-Mobilität, Hybrid-Autos und Elektro-Autos und testen in regelmäßigen Abständen neue Automodelle mit alternativen Antriebstechnologien — zuletzt etwa den GLE 500e Plug In Hybrid oder den Mercedes C 350 e Hybrid  — und wollen so zum besseren und realitätsnahen Verständnis der modernen Fortbewegung beitragen.

 

Abseits von Fragen rund um Preisvorteile und Förderungen beim Kauf von Elektroautos und Hybridwagen werden wir uns in den kommenden Monaten auch weiterhin dem Thema Elektromobilität widmen und die spannendsten Fragen in diesem Bereich beantworten. So findet sich unter dem folgenden Link die Übersicht aller aktuellen Hybrid- und Elektro-Fahrzeuge von Mercedes-Benz oder auch die Hybrid- und Elektroautos von Citroen.

 

Zum Newsletter anmelden!

Wer laufend Informationen zum Thema Elektroauto und Hybrid-Auto erhalten möchte meldet sich am besten für unseren Newsletter an oder wird Fan auf der Wiesenthal Facebook Fanseite!


Sie haben eine Frage?
Kein Problem. Egal ob Sie Fragen zu Fahrzeugen, Services oder anderen Themen haben: Wir stehen Ihnen in unserem Live Chat zur Verfügung.
Jetzt los chatten
×