Menü
×
Kontakt aufnehmen
Kontakt­formular
Live Chat starten

Mercedes-AMG SLC 43 Testfahrt

Aktuelles, 15.08.17

Dieser Wagen will nur noch nach vorne. Ab dem Augenblick, in dem man in den Mercedes AMG SLC 43 einsteigt, fühlt man den Sog, den das Auto besitzt. Der starke Sound macht sich ab der ersten Sekunde breit und man will plötzlich nichts anderes als aufs Gas zu steigen. Und das, obwohl man behaupten könnte, dass dieser Wagen nicht jedermanns Sache ist.

 

Mercedes-Benz AMG SLC 43 - ein Rennwagen für die Straße

 

Der Mercedes-AMG SLC 43 kombiniert einen 270 Kilowatt starken 3,0-Liter-V6-Biturbomotor mit dem eigens entwickelten AMG Sportfahrwerk. Die von uns getestete Variante bringt es auf einen Verkaufspreis von knappen 100.000 Euro, während der Preis für die Basisversion des Mercedes-AMG SLC 43 bei rund 69.000 Euro liegt.

 

Der Wagen ist nichts für die Stadt. Eher Überland oder Rennstrecke. Denn die 367 PS des SLC wollen freigelassen werden. Am deutlichsten wird das, indem man den Fahrmodus auf „Sport +“ ändert und beherzt drauf steigt. Der V6 kommt dann eine Zeitlang nicht zur Ruhe, auch wenn man vom Gaspedal wieder weggeht. Im S+ Modus wird aus dem komfortabel zu fahrenden sportlichen Zweisitzer ein echter Sportwagen mit hartem Fahrwerk, einer superdirekten Lenkung und einem schnellen Getriebe mit kurzen Schaltzeiten.

Natürlich macht sich eine sportliche Fahrweise auch im Verbrauch bemerkbar, denn der Bolide bringt es beim Kraftstoffverbrauch ab Werk auf 10,7/6,2/7,8 l/100 km (innerorts/außerorts/kombiniert) und einen kombinierten CO2-Ausstoss von 178 g/km. Wer mehr am Gaspedal steht verbraucht dann auch mehr. Eh klar.

 

Der Sonne entgegen mit dem Mercedes-Benz AMG SLC 43

Wenn man mit dem SLC 43 unterwegs ist haben alle was davon - gefühlt auch die Passanten zwei Straßenzüge weiter. Und am schönsten hat man es natürlich mit offenem Verdeck und heruntergelassenen Scheiben. Der fette Sound der serienmäßigen AMG Sport-Abgasanlage breitet sich dann ungehindert durch Mark und Bein aus und man spürt förmlich, was der Wagen auf die Straße bringt. (Übrigens: Braucht der  Mercedes AMG SLC 43 den soundtechnischen Vergleich zum Audi TTS Roadster oder ähnlichen Rivalen kaum zu scheuen. Die AMG-Soundspezialisten haben hier richtig gute Arbeit geleistet.)

Freilich macht die Fahrt oben ohne nur bis rund 110/120 km/h Spaß. Dann bekommt man es nämlich zu sehr mit dem Fahrtwind zu tun - und das obwohl man im SLC sportlich tief und gut behütet sitzt.

Nach einem ganzen Tag SLC-Power war es für uns Zeit, Resümee zu ziehen. Und so sehr wir unsere Ausfahrt mit dem Mercedes-AMG SLC 43 genossen haben, mussten wir uns am Ende des Tages eingestehen, dass der Zweisitzer trotz großer Augen, die erstmal jeder macht, kein Auto für jedermann ist. Das sportliche Temperament braucht auch einen sportlichen Fahrer. Jemanden, der gerne und viel fährt und dabei gleichzeitig bereit ist, auf Komfort in Form von einem großen Kofferraum - da geht sich nur ein kleiner Einkaufsbummel aus - oder viel Platz im Cockpit zu verzichten. Der Wagen braucht jemanden, der die unbändige Kraft unter der Motorhaube zu zähmen und damit umzugehen weiß. Sonst ist das Potenzial des Straßensportlers verschwendet.


Und während wir am Ende des Tages zu unserer letzten Fotolocation unterwegs waren und dabei der Sonne entgegen fuhren - eine wahnsinnig filmreife Western-Situation in der sich der einsame Cowboy zu seinem nächsten Abenteuer aufmacht - kam uns der Gedanke, dass es auch ganz in Ordnung ist, dass der SLC nicht für jedermann ist. Schließlich war der Cowboy in den Filmen auch immer allein unterwegs, oder maximal zu zweit.

 

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Sie wollen stets am Laufenden bleiben und alles über die neuesten Wagen aus dem Hause Mercedes-Benz und Mercedes-AMG erfahren? Dann melden Sie sich für den monatlichen Wiesenthal Newsletter an und besuchen Sie uns auf Facebook

 

Übrigens: Die Bilder dieser Serie sind in Zusammenarbeit mit den Fotografen Robert Pichler (Copyright alle Bilder)  und Marko Zlousic  entstanden.


Sie haben eine Frage?
Kein Problem. Egal ob Sie Fragen zu Fahrzeugen, Services oder anderen Themen haben: Wir stehen Ihnen in unserem Live Chat zur Verfügung.
Jetzt los chatten
×