Menü
×
Kontakt aufnehmen
Kontakt­formular
Live Chat starten

Genfer Automobilsalon 2020: E-Klasse Modellpflege und drei AMG Weltpremieren

Aktuelles, 27.02.20

Auf dem 90. Automobil-Salon in Genf von 5.-15.März 2020 werden nicht nur Neuheiten aus dem Bereich der EQ Familie - also der vollelektrischen und Plug-in Hybrid Fahrzeuge von Mercedes-Benz - gezeigt. Am Programm steht auch die modellgepflegte Mercedes-Benz E-Klasse und gleich drei AMG Weltpremieren. Das Konzeptfahrzeug VISION AVTR wird ebenfalls erstmals ins Europa zu sehen sein.

 

Die neue Mercedes-Benz E-Klasse

Die E-Klasse ist einer der Klassiker im Mercedes-Benz Segment. 2020 kommt das Erfolgsmodell in überarbeiteter Version auf den Markt. Wobei man eigentlich fast von einer komplett neuen Mercedes-Benz E-Klasse sprechen könnte, denn die Modellpflegemaßnahmen sind äußerst umfangreich: dynamischeres Design, die Implementierung mehrer Hybridvarianten, die neueste Generation des Aktiven Abstands-Assistenten DISTRONIC und vieler weiterer Sicherheitsfeatures sowie das Multimediasystem MBUX (Mercedes-Benz User Experience) sind nur ein paar der Veränderungen, der die Mercedes E-Klasse unterzogen wurde. 

 

Mercedes-AMG wird dazu passend die AMG Version der E-Klasse präsentieren. Dazu gesellen sich zudem noch zwei neue SUVs aus Affalterbach.

 

VISION AVTR - das Hollywood-reife Konzeptfahrzeug

Wir haben schon im Zuge der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vom VISION AVTR berichtet. In Genf wird das Konzeptfahrzeug, dessen Abkürzung für ADVANCED VEHICLE TRANSFORMATION steht, erstmals auf europäischem Boden gezeigt. Das Konzeptfahrzeug ist inspiriert von James Camerons Film Avatar und Ergebnis einer außergewöhnlichen globalen Zusammenarbeit zwischen einer der innovativsten Marken der Unterhaltungsindustrie und der achtwertvollsten Marke der Welt, Mercedes-Benz. Der VISION AVTR zeigt einmal mehr die Vsion zukünftiger Mobilität und bietet eine völlig neue Interaktion zwischen Mensch, Maschine und Natur. 

 

Marco Polo – smart home auf Rädern

Ebenfalls in Genf dabei: der kompakte Camper Marco Polo mit zwei smarten Neuheiten: so wird ab Frühjahr 2020 erstmals das intuitive Infotainmentsystem MBUX, das aus unterschiedlichen Pkw-Kollegen bekannt ist, im Marco Polo verbaut. Dazu parallel wird die Integration des neu entwickelten Schnittstellenmoduls MBAC (Mercedes-Benz Advanced Control) erfolgen. Dieses ermöglicht es, zahlreiche Funktionen des Wohnbereichs, wie Licht oder Heizung, zentral über das Touchdisplay im Cockpit oder per Smartphone-App zu bedienen. 

 

Die Mercedes-Benz Pressekonferenz am ersten Pressetag, 3.März, können Sie live auf https://media.mercedes-benz.com/gims2020 verfolgen.


Sie haben eine Frage?
Kein Problem. Egal ob Sie Fragen zu Fahrzeugen, Services oder anderen Themen haben: Wir stehen Ihnen in unserem Live Chat zur Verfügung.
Jetzt los chatten
×