Menü
×
Kontakt aufnehmen
Kontakt­formular
Live Chat starten

Elektrooffensive: Sechs neue Mercedes-EQ Modelle bis 2022

Aktuelles, 15.12.20

Mercedes-Benz meint es mit der Elektromobilität ernst: die Stuttgarter streben die führende Position bei Elektroantrieben und Fahrzeug-Software an. Auf dem Weg zur konsequenten Elektrifizierung des gesamten Produktportfolios und zur CO2-Neutralität wird es bereits im Jahr 2022 acht vollelektrische Mercedes-EQ Modelle geben. Entsprechend werden auch die Produktionskapazitäten angepasst.

In der hochmodernen Factory 56 wird die S-Klasse und der EQS produziert

 

Sechs Produktionsstandorte für Elektromobilität

Markus Schäfer, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und Mercedes-Benz AG; verantwortlich für Daimler Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars COO umreisst die Mercedes-Strategie des kommenden Jahrzehnts: „Mercedes-Benz geht mit seiner „Electric First“-Strategie konsequent den Weg zur CO₂-Neutralität und investiert massiv in die Transformation. Unser Fahrzeugportfolio wird elektrisch und somit auch unser globales Produktionsnetzwerk mit Fahrzeug- und Batteriefabriken. Wir wollen im Bereich der Elektromobilität führend sein und legen unseren Fokus insbesondere auf die Batterietechnologie. Dabei setzen wir auf einen umfassenden Ansatz, der von der Grundlagenforschung und Entwicklung bis hin zur Produktion reicht und auch strategische Kooperation einschließt.“

In insgesamt sechs Werken werden Elektrofahrzeuge bzw. deren Komponenten erzeugt:

  • Mercedes-Benz Werk Sindelfingen: Anlauf der elektrischen Luxuslimousine EQS startet im ersten Halbjahr 2021 in der Factory 56
  • Mercedes-Benz Werk Rastatt: Produktion des ersten vollelektrischen Kompakt-SUV EQA gestartet – 2021 auch im Werk Peking (China)
  • Mercedes-Benz Werk Kecskemét (Ungarn): Standortentscheidung für den zweiten vollelektrischen Kompakt-SUV EQB gefallen. Produktionsstart noch in 2021 – auch im Werk Peking (China)
  • Mercedes-Benz Werk Bremen: Produktionsstart der elektrischen Business-Limousine EQE noch in 2021 – im Werk Peking (China) kurz darauf
  • Mercedes-Benz Werk Tuscaloosa (USA): SUV-Varianten von EQS und EQE starten in 2022
  • Mercedes-Benz Batterie-Produktionsverbund: Produktionsstart der Batteriesysteme für den EQS und EQE in Untertürkheim/Hedelfingen steht kurz bevor. Produktion der Kompakt-SUV-Batteriesysteme in den Werken Kamenz, Jawor und Peking. Batteriefabrik Tuscaloosa fertigt ab 2022 Batterien für die SUV‑Varianten von EQS und EQE

 

Breites Elektroportfolio: vom kompakten EQA bis zur Luxuslimousine EQS

Den Startschuss für die Elektromodelle von Mercedes-Benz gab im Mai 2019 die Produktion des EQC, 2020 folgte die elektrische Version der V-Klasse, der EQV. Und es geht Schlag auf Schlag weiter. Denn 2021 kommen für Kunden der Kompaktwagenklasse die äußerst attraktiven vollelektrischen Kompakt-SUV EQA und EQB. Der EQA feiert bereits am 20.Jänner 2021 seine Weltpremiere. Die Elektromodelle laufen übrigens auf der gleichen Produktionslinie wie die kompakten Fahrzeuge mit konventionellem und Hybrid-Antrieb. 

 

Neben den beiden Kompaktmodellen wird 2021 auch ein besonderes Highlight kommen: die vollelektrische Luxuslimousine EQS. Im neuen S-Klasse Programm ist der EQS das eigenständige, vollelektrische Mitglied und nutzt als Erster die neue Elektroarchitektur für Elektrofahrzeuge der Luxus- und Oberklasse bei Mercedes-Benz. In der Factory 56 werden die S-Klasse und künftig auch die Mercedes-Maybach S-Klasse und der EQS vollflexibel auf der gleichen Linie produziert. 

 

Ebenfalls bereits in den Startlöchern für Produktionsstart im Jahr 2021 steht die Business-Limousine EQE. 2022 folgen der EQE SUV und EQS SUV. 

 

Der Plug-in-Hybridantrieb ist als Zwischenschritt hin zu einem rein elektrischen Produktportfolio eine wichtige Schlüsseltechnologie. Bereits heute sind mehr als 20 Plug-in-Hybrid-Modellvarianten fester Bestandteil des Produktportfolios von Mercedes-Benz. Bis 2025 wird das Portfolio auf mehr als 25 Modellvarianten erweitert. Deren Produktion nimmt im weltweiten Produktionsnetzwerk eine entsprechend eine wichtige Rolle rein. Schon jetzt laufen in nahezu allen Pkw-Werken von Mercedes-Benz Cars Plug-In Hybridfahrzeuge vom Band.


Sie haben eine Frage?
Kein Problem. Egal ob Sie Fragen zu Fahrzeugen, Services oder anderen Themen haben: Wir stehen Ihnen in unserem Live Chat zur Verfügung.
Jetzt los chatten
×