Menü
×
Kontakt aufnehmen
Kontakt­formular
Live Chat starten

Die neue Mercedes-Benz GLA Modellpflege

Aktuelles, 01.03.17

Die wichtigste Nachricht zuerst: der neue GLA von Mercedes-Benz  kann bereits bestellt werden. Der kompakte SUV, der erst diesen Jänner im Rahmen der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit zusehen war, wird ab Mitte April auf unseren Straßen rollen.
 

Der Fokus der Modellpflege liegt auf dem erweiterten Motorenangebot, einer gezielten optischen Akzentuierung im Innen- und Außendesign sowie aktualisierten Ausstattungsvarianten. Der Auftritt des Mercedes-Benz GLA wird dadurch deutlich präsenter, während die Karosserie mit deutlich kraftvollerer Formensprache auftrumpft. Das Vorzeigemodell der gesamten Modellreihe ist dabei der Mercedes-AMG GLA 45 4MATIC, mit einem besonders sportlichen Ausstattungsumfang.

 

Mercedes-Benz GLA: Design & Performance

Wenn man den GLA verstehen will, so muss man wissen woher er kommt. Der Premiumhersteller Mercedes-Benz bietet mit dem GLA, GLC, GLC Coupé, GLE, GLE Coupé, GLS und G das breiteste SUV-Angebot Europas an. Das Ziel ist allen individuellen Mobilitätsansprüchen der eigenen Kunden gerecht zu werden. Und genau da wird klar, warum es im Portfolio des GLA eine so große Motorenauswahl gibt – angefangen vom Grundmodell Mercedes-Benz GLA 180 d mit 80 kW (109 PS) bis zum 280 kW (381 PS) starken Mercedes-AMG GLA 45 4MATIC.

 

Übrigens: Neu im Motorenprogramm ist der GLA 220 4MATIC. Mit einer Leistung von 135 kW (184 PS) und einem Drehmoment von 300 Nm schließt er die Lücke zwischen den beiden Benzinern von 115 kW (156 PS) und 155 kW (211 PS).

 

Die Käufer des GLA schätzen das starke Design, das den deutlichen SUV-Charakter hervorstreicht und gleichzeitig den gewohnten Performancegedanken nicht in den Hintergrund treten lässt. Die Kunden haben hier etwa die Wahl zwischen drei Fahrwerksvarianten: Serienmäßig verfügt der GLA über ein Komfortfahrwerk; auf Wunsch erhältlich ist das Fahrwerk mit Tieferlegung (in Verbindung mit der AMG Line oder dem Fahrdynamik-Paket).

Beim Off-Road-Komfortfahrwerk (optional) ist die Karosserie um 30 Millimeter höher gelegt. Dies führt zu verbesserter Geländegängigkeit durch größere Bodenfreiheit, einer höheren Sitzposition und zu einer markanteren Off-Road-Optik.

Im Rahmen der aktuellen Modellpflege wurden außerdem die Stoßfänger geändert, zusätzliche Leichtmetallräder und die neue Farbe „Canyonbeige“ hinzugefügt. Damit unterstreicht der GLA optisch noch stärker als bisher seine SUV-Herkunft.
Die bisherigen optionalen Bi-Xenon-Scheinwerfer wurden durch LED-Scheinwerfer ersetzt, die sich durch tageslichtähnliche Farbtemperatur auszeichnen. Dadurch werden die Augen des Fahrers bei nächtlicher Fahrt entlastet und der Energieverbrauch gleichzeitig gesenkt - um rund 60 Prozent im Vergleich zu Xenon.

 

Die inneren Werte des GLA von Mercedes-Benz

Auch die inneren Werte des GLA können sich sehen lassen: So wurde im Rahmen der Modellpflege auch das Interieur aufgewertet. Den ansprechend gestalteten Innenraum des GLA mit hochwertigen Materialien und ausgezeichneter Verarbeitung werten neben neuen Sitzbezügen und Zierteilen verchromte Bedienteile auf. Der GLA verfügt über ein freistehendes 8“ großes Media-Display. Kleine aber wirkungsvolle Akzentuierungen erfahren die Bedienelemente für Schalter der elektrischen Sitzverstellung in den Türen: Künftig glänzen sie in Silberchrom – ebenso wurde das Ablagefach in der Mittelkonsole mit einem Chromrahmen eingefasst.

 

Wer schon mal Erfahrungen mit der 360-Grad-Kamera gemacht hat wird begeistert sein, dass diese auch, exklusiv in diesem Marktsegment, im GLA verbaut ist. Diese erfasst die unmittelbare Umgebung des Fahrzeugs, die entweder als Vollbilddarstellung oder in sieben verschiedenen Splitscreen-Ansichten auf dem Media-Display gezeigt wird. Darunter ist auch eine virtuelle Draufsicht auf das Fahrzeug, die das Ein- und Ausparken in besonders engen Parklücken erheblich erleichtert.

Ein weiteres Highlight betrifft die Fahrzeugsicherheit: Bereits serienmäßig verfügt der Mercedes-Benz GLA über den „Aktiven Brems-Assistenten“: Er warnt den Fahrer vor zu geringem Abstand zum Vordermann und liefert bei Bedarf eine situationsgerechte Bremskraftunterstützung. Erkennt das System, dass der Fahrer zu spät reagiert, leitet er eine autonome Bremsung ein, um die Kollision zu verhindern oder die Folgen zu minimieren. Ebenso verfügt der GLA serienmäßig über den „ATTENTION ASSIST“: Dieser kann typische Anzeichen von Müdigkeit über das Lenkverhalten erkennen und den Fahrer vor drohendem Sekundenschlaf warnen.

 

Auch bei der Gestaltung des Hecks beim neuen GLA wurde besonderer Wert auf die Auseinandersetzung mit der eigenen Umgebung gesetzt. So sorgen die Voll-LED-Leuchten mit Multilevel-Funktion dafür, dass Bremsleuchten und Blinker in drei Intensitäten geregelt werden: volle Helligkeit bei Tag, ein mittlerer Pegel bei Fahrten in der Nacht und ein niedrigerer Pegel beim Stand in der Nacht, um nachfolgende Verkehrsteilnehmer nicht zu blenden. Besonders angenehm ist diese Lichtregelung beim Ampelstopp oder Stausituationen für die anderen Autofahrer, denen hier ein angenehmes, blendfreies Brems- und Blinklicht entgegen leuchtet.

 

Mercedes-Benz GLA: Preis und weitere Informationen

Den GLA Gibt es ab 30.660,- Euro (Listenpreis). Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Mercedes-Benz GLA-Neuwagenseite. Dort finden Sie auch den Kontakt zu unseren Verkaufsberatern und die Möglichkeit Ihren Wunsch-GLA zu konfigurieren oder eine Probefahrt zu vereinbaren.

 

Jetzt Probefahrt vereinbaren!

 

Wer laufend Informationen zu Neuwagen von Mercedes-Benz erhalten möchte meldet sich am besten für unseren Newsletter an oder wird Fan auf der Wiesenthal Facebook Fanseite!


Sie haben eine Frage?
Kein Problem. Egal ob Sie Fragen zu Fahrzeugen, Services oder anderen Themen haben: Wir stehen Ihnen in unserem Live Chat zur Verfügung.
Jetzt los chatten
×