Menü
×
Kontakt aufnehmen
Kontakt­formular
Live Chat starten

Die Elektrifizierung geht weiter: Mercedes-AMG wird elektrisch

Aktuelles, 14.12.20

Auch vor der extrem sportlichen Marke Mercedes-AMG macht die Elektrifizierung keinen Halt. Dies äußert sich zum einen durch zusätzliche EQ Power bei Verbrennermodellen. So erhält zum Beispiel der nächste C 63 AMG 4matic+ mit EQ-Power nicht nur einen 4-Zylinder-Verbrennermotor mit einer Leistung von 449 PS,  sondern einen zusätzlichen 204 PS starken P3- Elektromotor an der Hinterachse. Zum anderen sind auch bereits drei vollelektrische EQ-Modelle in den kommenden Jahren als AMG Variante geplant.

 

Drei vollelektrische Mercedes-AMG Modelle

Mindestes drei EQ-Modelle werden künftig mit AMG Derivaten ausgerüstet. Dazu zählen der

  • EQA (auf Mercedes-Benz GLA Basis)
  • EQE (auf Mercedes-Benz E-Klasse Basis) und
  • EQS (auf Mercedes-Benz S-Klasse Basis)

Der Mercedes-AMG EQA steht in den Startlöchern

 

Die Mercedes-AMG Version des EQA (der übrigens voraussichtlich im Frühjahr 2021 auf den Markt kommt), der EQA AMG 4MATIC, wird angeblich mit 400 Volt laufen und eine Leistung von rund 400 PS auf die Straße bringen. Beim Mercedes-AMG EQE sind die Modelle EQE 53 4MATIC und EQE 63 4MATIC mit knapp 600 PS Leistung in der Topversion in Planung. Eine ähnliche Konfiguration ist beim Mercedes-AMG EQS zu erwarten. 

Die elektrische S-Klasse wird es auch als AMG geben

 

Mercedes AMG GT 73e 4matic+ mit über 800 PS

Auch bei Plug-in Hybrid Modellen wird für Sommer 2021 ein absolutes Topmodell erwartet: der erste P3-Plug-in-Hybrid von Mercedes AMG im AMG GT 4-Türer wird knapp über 800 PS aufs Parkett bringen. Erstmals wird bei Daimler der Pfad des P2-Plug-in-Hybrid verlassen. Der Mercedes-ätAMG stellt aufgrund der Performance-Orientierung auf ein P3-Plug-in-Hybrid Layout um. Der AMG GT 73e 4MATIC+ basiert auf dem AMG GT 63 4MATIC+ und soll mit einer Batteriekapazität von knapp 20 kWh aufwarten. An der Hinterachse ist noch ein 204 PS starker E-Motor verbaut.  Weitere AMG P3-Plug-in-Hybrid Modelle werden folgen. Die Technologie kommt ebenfalls im neuen SL (R232), der neuen S-Klasse AMG sowie Anfang 2022 im neuen C 63e AMG 4matic+ (hier dann allerdings mit dem M139 4-Zylinder).

800 PS Leistung im AMG GT Hybrid


Sie haben eine Frage?
Kein Problem. Egal ob Sie Fragen zu Fahrzeugen, Services oder anderen Themen haben: Wir stehen Ihnen in unserem Live Chat zur Verfügung.
Jetzt los chatten
×