Menü
×
Kontakt aufnehmen
Kontakt­formular
Live Chat starten

Alle Infos und Bilder zum Mercedes-Maybach 6 Cabriolet

Wow, kann dieses Ding auch fliegen? Das war die erste Frage, die uns in den Sinn kam, als wir das Vision Mercedes-Maybach 6 Cabriolet gesehen haben. Denn dieses Wunderwerk an Technik begeistert ab der ersten Sekunde mit seinem futuristischen Design und erinnert gleichzeitig an frühere Zeiten. Es ist ein wenig so als ob man dem neuen Raumschiff Enterprise bei der Jungfernfahrt zusieht - sehr bekannt und gänzlich neu zugleich.

Erst vor wenigen Monaten begeisterte uns die Mercedes-AMG GT Concept Studie und auch der auf 99 Stück limitierte Mercedes-Maybach G 650 Landaulet.Nun folgte also der nächste Streich…

Das Vision Mercedes-Maybach 6 Cabriolet

Seine Premiere feierte das elegante Cabriolet von Mercedes-Maybach auf der Monterey Car Week, die vom 15. bis 20. August 2017 in Kalifornien stattfand. Das 550 kW (750PS) starke Vision Mercedes-Maybach 6 Cabriolet ist als Elektroauto konzipiert und bringt es auf eine Reichweite von über 500 Kilometern nach NEFZ (über 200 Meilen nach EPA). Gleichzeitig versteht sich der Zweisitzer als eine Hommage an die glorreiche „automobile Haute Couture“ der handgefertigten, exklusiven Cabriolets.

 

Sechs Meter purer Luxus

Das fast sechs Meter lange Vision Mercedes-Maybach 6 Cabriolet nimmt mit seiner extrem langen Motorhaube und den puristisch fließenden Linien klassische Proportionen des Art déco auf und interpretiert diese ästhetischen Prinzipien gleichzeitig neu.

Der Grundkörper des Wagens ist gewölbt und besticht durch kraftvolles Volumen und wirkt so in Verbindung mit der scharfen Charakterlinie sportlich und gestreckt. Diese seitliche Charakterlinie definiert den oberen Fahrzeugkörper vom Kühlergrill über die komplette Fahrzeuglänge bis hin zum Heck.

Mit dem Heck in „boat tail“-Form erinnert das Vision Mercedes-Maybach 6 Cabriolet fast schon mehr an eine Luxusyacht als an ein Auto. In die Außenkanten des langgestreckten, runden Bootshecks sind die schmalen, breitenbetonenden Rückleuchten integriert. Weitere markante Merkmale am Heck sind der Diffusor mit Aluminiumrahmen sowie die Luftauslässe hinter den Radkästen.

Die neu gestalteten 24-Zoll-Leichtmetallräder besitzen einen Zentralverschluss. Dieser ist in Roségold lackiert und nimmt so den Farbton auf, den alle Elektrofahrzeug-Studien von Mercedes-Benz tragen.

Der Übergang zwischen Fahrzeugheck, Kofferdeckelbereich und dem Innenraum ist fließend gestaltet. Kristallweißes hochwertiges Nappaleder steht im spannungsvollen Kontrast zu der dunklen Außenfarbe. Das speziell angefertigte Stoffverdeck mit eingewebten Roségoldfäden wurde perfekt auf das Fahrzeug abgestimmt.

Emissionsfrei Fahren mit dem Vision Mercedes-Maybach 6 Cabriolet

Dank seiner vier kompakten Permanentmagnet-Synchron-Elektromotoren verfügt der Vision Mercedes-Maybach 6 über einen Allradantrieb. Der flache Akku des Elektroautos sitzt im Unterboden. Die Leistung des Antriebs beträgt 550 kW (750 PS), was eine beachtliche Beschleunigung von 0 auf 100 km/h unter vier Sekunden zur Folge hat. Die  Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h (elektronisch abgeregelt) und die Reichweite nach NEFZ bei über 500 Kilometern.

Zum Thema Reichweite: Eine große Besonderheit ist die inkludierte Schnellladefunktion: Das System ermöglicht Ladeleistungen bis zu 350 kW. In nur fünf Minuten lässt sich so genügend Strom tanken, um rund 100 Kilometer zusätzliche Reichweite zu erzielen.


360°-Luxuslounge unter freiem Himmel

Im Inneren des Vision Mercedes-Maybach 6 scheint sich die erste Intuition zu bestätigen, dass es sich dabei um mehr handelt als ein Auto, denn die offene und futuristische Gestaltung des gesamten Innenraums, unterstützt durch die 360 Grad geschwungene „Umrahmung“  lässt erwarten, dass man als nächstes tatsächlich abheben wird.

Über der 360 Grad-Luxuslounge verbindet das Displayband Türen, Instrumententafel und Fondbereich. Alle Anzeigeelemente sind in das umlaufende Glaszierteil integriert. Als Kontrast dazu werden klassische Rundinstrumente, wie das Kombiinstrument gelungen in Szene gesetzt. Ein weiteres Highlight bildet der schwebende, durchsichtige Mitteltunnel, der mittels blauer Lichtleiter den elektrischen Energiefluss des Antriebs für die Passagiere optisch erlebbar macht.

Da bleibt uns nur eines zu sagen: Beam me up, Scotty!

Copyright alle Bilder: Daimler AG


Sie haben eine Frage?
Kein Problem. Egal ob Sie Fragen zu Fahrzeugen, Services oder anderen Themen haben: Wir stehen Ihnen in unserem Live Chat zur Verfügung.
Jetzt los chatten
×