Menü
×
Kontakt aufnehmen
Kontakt­formular
Live Chat starten

5 Sicherheitsargumente für Mercedes-Benz

Innovationen, 11.04.15

Mercedes-Benz steht seit über 75 Jahren für Sicherheit aus Tradition und ist für seine Vorreiterrolle bei neuen Assistenzsystemen bekannt. Welche Assistenzsysteme davon aber im Alltag merklich die Sicherheit erhöhen und wo sie wirklich zum Einsatz kommen, haben wir nun herausgefunden. Unser Experte Rainer Rosenthaler stellt hier die 5 Assistenzsysteme von Mercedes-Benz vor, die seiner Meinung nach am wichtigsten sind:

Collision Prevention Assist

Ein ausreichender Abstand ist das a und o sichereren Fahrens. Manchen Fahrern mag es schwer fallen, den richtigen Abstand einzuschätzen oder sie unterschreiten ihn aus Unachtsamkeit, in jedem Fall hilft ihnen der Collision Prevention Assistent und warnt visuell bei zu geringem Abstand. Erkennt der Assistant eine Kollisionsgefahr wird der Fahrer sogar akustisch gewarnt und bei seiner Bremsung unterstützt. Da dieses Assistenzsystem lebensrettend sein kann, ist es in allen Mercedes-Benz Modellen sogar serienmäßig enthalten.

 

Distronic Plus

Distronic Plus erhöht besonders auf der Autobahn merklich die Fahrsicherheit. Als Steigerung der serienmäßigen Kollisionswarnung kann der Abstandsregeltempomat nach der visuellen und akustischen Warnung aber selbstständig die Bremsung einleiten, wenn der Fahrer nicht reagiert hat. So kann eine Kollision in den meisten Fällen verhindert oder zumindest die Aufprallgeschwindigkeit vermindert werden.

 

Auch im Stadtverkehr bei geringen Geschwindigkeiten hat Distronic Plus seine Berechtigung: Bei stockendem Stadtverkehr ist es ungeheuer komfortabel, dass das Fahrzeug automatisch bremst und danach je nach Verkehrslage selbstständig zurück auf die eingestellte Geschwindigkeit beschleunigt.

 

Totwinkel Assistent

Menschen machen Fehler und so kann es auch dem besten Autofahrer mal passieren, dass er einen nebenher Fahrenden übersieht. Gerade bei schlechter Sicht und auf einer stark befahrenen Autobahn ist es ein gutes Gefühl, nicht auf sich allein gestellt zu sein und den Totwinkel Assistent unterstützend an der Seite zu haben.

 

Attention Assist

Vor lauter Fahrfreude kann es schon mal passieren, dass man sich auf langen Fahrten überschätzt und die eigene Ermüdung nicht wahrnimmt. Der Attention Assistent behält den Fahrer genau im Auge und warnt bei untypischem Lenkverhalten visuell vor Ermüdung und Unaufmerksamkeit. Erkennt der Assistent die Gefahr eines Sekundenschlafs, warnt er den Fahrer außerdem akustisch und drängt ihn so zu einer Pause.

 

PreSafe System

In Gefahrensituationen, wie einer Vollbremsung und Schleudern, sollte sich der Fahrer ganz auf die Situation konzentrieren können, um das Fahrzeug nach Möglichkeit schnell wieder unter Kontrolle bringen. Damit er das auch wirklich kann, übernimmt das Fahrzeug alles andere: es betätigt die Warnblinkanlage um nachfolgende Fahrzeuge zu warnen, es strafft die Gurte und verstellt sogar die Sitzposition um die Insassen zu schützen. Bei Bedarf werden auch die Seitenscheiben und das Schiebedach geschlossen.


Sie haben eine Frage?
Kein Problem. Egal ob Sie Fragen zu Fahrzeugen, Services oder anderen Themen haben: Wir stehen Ihnen in unserem Live Chat zur Verfügung.
Jetzt los chatten
×