Menü
×
Kontakt aufnehmen
Kontakt­formular
Live Chat starten

25 Jahre Mercedes-Benz Sprinter

Aktuelles, 04.02.20

Ein Erfolgstyp feiert seinen 25. Geburtstag: mit dem Mercedes-Benz Sprinter kam 1995 ein Transporter auf den Markt, der zum Namensgeber für eine ganze Klasse der Transporter zwischen 3,0 und 5,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht (zGG) wurde. 

 

25 Jahre Wettbewerbsspitze

Ein Vierteljahrhundert hat der Sprinter jetzt also auf dem Buckel, was den Stuttgarter Erfolgstypen nicht daran hindert auch in seiner aktuellen Generation die Spitze des Wettbewerbs zu markieren. Seine Erfolgseigenschaften: Qualität, Wirtschaftlichkeit, Zuverlässig und Komfort, dazu eine gehörige Prise Konnektivität. Ein zeitloser Transporter, der auch in der neuesten Variante als eSprinter für lokal emissionsfreies Transportieren, stets mit Innovationen glänzt. 

 

1995: Als der Sprinter zum Maß der Dinge wurde

Mitte der 90er Jahre, als man noch Briefe mit der Post schickte und Online Giganten wie Amazon gerade erst in den Kinderschuhen steckten, definierte der Mercedes-Benz Sprinter ein Größensegment. Mit Scheibenbremsen an Vorder- und Hinterrädern, Antiblockiersystem ABS inklusive Automatischem Bremsdifferenzial ABD, strömungsgünstiger Karosserie, geringem Verbrauch und vielen weiteren Innovationen setzte der Sprinter Maßstäbe bei Sicherheit, Effizienz und Komfort und wurde zum würdigen Nachfolger des legendären T1. So wurde er quasi zum Namensgeber der „Sprinter-Klasse“ und damit jenen Transportern, die vor allem städtischen Logistikbereich künftig eine maßgebliche Rolle spielen sollten. 

 

Bereits der Ur-Sprinter war in einer Vielzahl an Varianten erhältlich: als Fahrgestell, Pritschenwagen oder Kipper, jeweils mit Doppelkabine oder einfacher Kabine, als Kastenwagen sowie Kombi mit fünf oder neun Sitzen, mit Flach- oder Hochdach. Die Radstände reichten von 3.000 bis 4.025 Millimeter. Das zulässige Gesamtgewicht betrug zunächst 2.590, 2.800 oder 3.500 Kilogramm. 

 

2006 und 2013: Die Weiterentwicklung

Im Jahr 2006, als der Sprinter bereits mehr als 1,3 Millionen Mal verkauft war und diverse Modellpflegen hinter sich hatte, wurde er einer umfassenden Weiterentwicklung unterzogen und mit zahlreichen Innovationen ausgestattet. So etwa die eine extrabreite Laderaumschiebetür, das Superhochdach und eine vierte Aufbaulänge. Eine neue Motorenpalette und für die Dieselmotoren ein neues 6-Gang-Getriebe optimierten den Antriebsstrang weiter. Hinzu kamen eine verbesserte Bremsanlage, ADAPTIVE ESP mit erweiterten Funktionen für alle Tonnagen und ein überarbeitetes Ablagenkonzept im Innenraum. Neu waren auch die Super-Single-Bereifung an der Hinterachse für die 4,6-Tonnen-Variante, die Bi-Xenon-Scheinwerfer mit statischem Abbiege- und Kurvenlicht, Thoraxbag für Fahrer und Beifahrer, PARKTRONIC-System und vieles mehr. 

 

2013 folgte dann der nächste neue Sprinter mit weiteren Neuerungen, die ihm die Spitze im Segment sicherten. So etwa ein Effizienzpaket mit ECO Lenkhelfpumpe, die ECO Start-Stopp-Funktion, modernste Motorentechnik mit SCR-Technologie (dadurch erfüllte der Sprinter übrigens als erster Transporter überhaupt die Euro VI-Abgasnorm), 7-Gang-Automatikgetriebe und vor allem zahlreiche Sicherheitsfeatures. Als erster Transporter bot der Sprinter einen serienmäßigen Seitenwind-Assistenten für geschlossene Baumuster. Fernlicht-Assistent, Spurhalte-Assistent, Totwinkel-Assistent und COLLISION PREVENTION ASSIST sind nur einige der außerdem erhältlichen Features. 

 

Elektroantrieb für den eSprinter

2018 folgte die dritte Sprinter Generation mit noch mehr Auswahl an Ausstattungen und Antrieben. Darunter fällt auch der im Folgejahr vorgestellte vollelektrisch eSprinter. Mit seinem Elektro-Vorderradantrieb leistet der Mercedes-Benz eSprinter bis zu 85 kW mit einem Drehmoment von bis zu 295 Newtonmeter. Die Reichweite beträgt dabei mit einer nutzbaren Batteriekapazität von 47 kWh 168 Kilometer bei einer maximalen Zuladung von 891 kg.


Es ist also davon auszugehen, dass der Mercedes-Benz Sprinter auch in den kommenden 25 Jahren für eine Vielzahl an Innovationen sorgen wird.

 


Sie haben eine Frage?
Kein Problem. Egal ob Sie Fragen zu Fahrzeugen, Services oder anderen Themen haben: Wir stehen Ihnen in unserem Live Chat zur Verfügung.
Jetzt los chatten
×