00800 1 777 777 7
Menü
×
Kontakt aufnehmen
Kontaktformular
Live Chat starten
AMG GT 4-Türer Coupé

AMG AMG GT 4-Türer Coupé

Preise

Das wichtigste zuerst: Das neue Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé feierte seine Weltpremiere am 6. März 2018 auf dem Genfer Automobil-Salon und die Verkaufsfreigabe ist für Sommer 2018 angesetzt. Und nun zu den Details, die dieses besondere Coupé ausmachen…

 

Was sind die Besonderheiten des Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé?

GT Coupé - ein Alltagsfahrzeug mit Sportlerqualitäten

Mit dem Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé verspricht Mercedes mehr Raum, mehr Power und mehr Gänsehaut, die sich anhand der Leistungsübersicht und Darstellung der Neuheiten deutlich erahnen lassen. Dabei knüpft das neue Coupé als erster viertüriger Sportwagen aus dem Hause AMG direkt an die legendären Erfolgsmodelle SLS und AMG GT an. Es ist ein weiteres selbstständig von Mercedes-AMG entwickeltes Fahrzeug und verbindet damit einzigartiges Design, hohen Komfort und herausragende Sportwagen-Technik mit einem athletischen, viertürigen Fastback-Layout. Damit steigen das Raumangebot im Wageninneren und damit auch die Nutzungsmöglichkeiten.

Das 4-Türer Coupé öffnet somit das Sportwagensegment für jene Kunden, die ein Fahrzeug für den täglichen Einsatz suchen, aber nicht auf die einzigartige Performance von Mercedes-AMG verzichten wollen. Der neue AMG GT 4-Türer liefert besondere Fahrerlebnisse in allen Bereichen und sorgt mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 315 km/h sowie mit seiner Fahrdynamik für einen souveränen Auftritt in allen Lebenslagen.

Moderne, kraftvolle R6- und V8-Motoren zwischen 320 kW (435 PS) und 470 kW (639 PS) sorgen für überzeugende Performance.

 

Ein AMG bleibt ein AMG

Markante Proportionen, muskulöser Körper, zeitlose Eleganz, lange Motorhaube und die zwei Powerdomes lassen beim Kenner keinen Zweifel - hier steht ein AMG.

Wie im AMG GT R verbessert eine Kühlerjalousie, das sogenannte AIRPANEL, vor dem mittleren Kühllufteinlass die aerodynamische Effizienz des Fahrzeugs. Schmale MULTIBEAM LED-Scheinwerfer, die AMG-spezifische Kühlerverkleidung, die Shark-Nose sowie die Frontschürze mit weiterentwickeltem Jet-Wing (mit fließendem A-Wing beim Sechszylindermodell) verleihen auch dem jüngsten Modell aus Affalterbach die typische Präsenz der AMG GT Familie.

 

Die beiden Achtzylindermodelle sind an den drei horizontalen Lamellen in den seitlichen vorderen Lufteinlässen, dem Jet-Wing mit Zierteil in Silver Shadow, dem markanten Diffusor am Heck sowie an der doppelflutigen Abgasanlage mit trapezförmigen Endrohrblenden zu erkennen. Die Sechszylinder-Variante hingegen verfügt über jeweils eine Lamelle in den Lufteinlässen, runde Doppelendrohrblenden und einen etwas weniger stark ausgeprägten Heckdiffusor.

 

Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé: V8-Biturbomotoren mit bis zu 470 kW (639 PS)

Der faszinierende AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor kommt bereits in einer Vielzahl von AMG Modellen zum Einsatz. Seine Leistung konnte für den neuen Mercedes-AMG GT 63 S 4MATIC+ (Kraftstoffverbrauch kombiniert 11,2 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 256 g/km)* noch weiter gesteigert werden und sorgt für überlegene Performance auf Sportwagen-Niveau. Er liefert 470 kW (639 PS) Leistung und ein maximales Drehmoment von 900 Nm, das über ein breites Drehzahlband von 2500 bis 4500 U/min zur Verfügung steht. Das Ergebnis ist eine  Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,2 Sekunden und eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 315 km/h.

Im Mercedes-AMG GT 63 4MATIC+ (Kraftstoffverbrauch kombiniert 11,0 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 252 g/km)* stellt das V8-Aggregat 430 kW (585 PS) und 800 Nm maximales Drehmoment bereit. Der Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 km/h dauert nur 3,4 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 310 km/h.

In der AMG GT 63 S Variante verfügt der Achtzylinder über aktive Motorlager. Diese lösen den Zielkonflikt zwischen einer möglichst weichen Anbindung des Triebstrangs für hohen Komfort und einer möglichst steifen Anbindung für optimale Fahrdynamik, indem sie ihre Steifigkeit stufenlos und schnell an die jeweiligen Fahrbedingungen anpassen. Der AMG GT 63 kann optional im Rahmen des Dynamic Plus Pakets mit aktiven Motorlagern ausgestattet werden.

 

AMG DYNAMICS sorgt für ein besonderes Fahrerlebnis

Je nach Motorisierung stehen im viertürigen AMG GT bis zu sechs Fahrprogramme zur Wahl: „Glätte“, „Comfort“, „Sport“, „Sport+“, „RACE“ und „Individual“. Diese über die Schaltwippe in der Mittelkonsole anwählbaren Stufen sind mit dem neuen Fahrprogramm-Attribut AMG DYNAMICS hinterlegt, wodurch das Fahrverhalten des AMG GT 4-Türer Coupés noch differenzierter auf unterschiedliche Ansprüche und Fahrbedingungen eingestellt werden kann.

 

Hinter dem Überbegriff AMG DYNAMICS stehen die Agilitätsfunktionen „Basic“, „Advanced“, „Pro“ und „Master“, deren Funktionsweisen vom jeweiligen Fahrprogramm automatisch angewählt werden. Fahrrelevante Parameter wie das Ansprechverhalten von Motor und Fahrwerk, die Regelstrategie des Allradsystems oder die Regelschwellen des komplett neu entwickelten ESP® werden je nach Fahrprogramm intelligent angepasst.

 

Zwei Twin-Scroll-Turbolader sorgen für direktes Ansprechverhalten

Für mehr Leistung und noch besseres Ansprechverhalten sorgen zwei Twin-Scroll-Turbolader, die mit einer weiteren innovativen Technik kombiniert werden. Erstmals vereint Mercedes-AMG die Vorzüge der Twin-Scroll-Technologie im V8-Motor mit wälzgelagerten Turbinenrädern. Durch die Wälzlagerung wird die Reibung im Inneren des Turboladers auf ein absolutes Minimum reduziert. Zudem sorgt die Twin-Scroll-Technologie dafür, den Abgasstrom optimal zu nutzen. Beides zusammen hat zur Folge, dass das äußerst spontane Ansprechverhalten des bereits als Benchmark geltenden Vierliter-Achtzylinders von AMG nochmal verbessert wurde. Zudem wurden durch die optimierte Zylinderfüllung die Leistung sowie das maximale Drehmoment weiter gesteigert.

 

Das intelligente AMG Cylinder Management

Für höchste Effizienz hat Mercedes-AMG die V8-Motoren zudem mit der Zylinderabschaltung AMG Cylinder Management ausgestattet. Im Teillastbereich werden die Zylinder zwei, drei, fünf und acht deaktiviert, was den Kraftstoffverbrauch entscheidend verringert. Die Zylinderabschaltung ist im breiten Drehzahlbereich von 1.000 bis 3.250 U/min verfügbar, wenn der Fahrer das Fahrprogramm „Comfort“ gewählt hat. Eine spezielle Anzeige im Kombi-Instrument informiert darüber, ob die Zylinderabschaltung aktiv ist und der Motor aktuell im Vier- oder Achtzylinderbetrieb läuft. Der Übergang zwischen diesen beiden Betriebszuständen erfolgt spontan, schnell und momentenneutral, so dass die Insassen keinerlei Komforteinbußen hinnehmen müssen.

 

Stark und vielseitig: Sechszylindermotor mit innovativer Hybridfunktion

Neben den beiden V8-Motoren ist der neue viertürige Sportwagen als Mercedes-AMG GT 53 4MATIC+ (Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,1 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 209 g/km) auch mit dem innovativen AMG Reihensechszylinder erhältlich. Das 320 kW (435 PS) starke 3,0-Liter-Aggregat zeichnet sich durch hohe Performance aus, unterstützt durch eine Boost-Funktion mit bis zu 16 kW (22 PS) Leistung und 250 Newtonmeter Drehmoment.

 

Der EQ Boost Startergenerator vereint Anlasser und Lichtmaschine in einem leistungsfähigen Elektromotor, der zwischen Motor und Getriebe verbaut wurde. Diese intelligente Kombination trägt gemeinsam mit der effizienten Aufladung mit elektrischem Zusatzverdichter (eZV) und Abgasturbolader dazu bei, die AMG-typische Performance und Fahrdynamik zu gewährleisten, gleichzeitig aber auch Verbrauch und Emissionen zu senken. Der viertürige AMG GT 53 beschleunigt in nur 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht 285 km/h Höchstgeschwindigkeit.

 

Hohe Fahrdynamik des viertürigen AMG GT 4Türer Coupé

Um dem hohen Anspruch einer überzeugenden Fahrdynamik gerecht zu werden, greift Mercedes-AMG jedwede dazu notwendige Komponente an. So spielt bereits der aufwändig konstruierte Rohbau des Mercedes-AMG GT 63 beziehungsweise 53 eine ebenso entscheidende Rolle, wie die ausgeklügelte Regelstrategie des Allradsystems. Und erst gemeinsam im optimalen Zusammenspiel mit der aktiven Aerodynamik, der Hinterachslenkung sowie dem ESP® kommt die diffizile Fahrwerksabstimmung bestmöglich zur Geltung. Durch die aufwändige Vernetzung aller Systeme und Komponenten konnten die Entwickler in Affalterbach dem viertürigen Coupé jenes hohe Fahrdynamik-Niveau mit auf den Weg geben, wie man es für ein Mitglied der AMG GT Familie erwartet.

 

Die AMG Hochleistungs-Bremsanlagen und die neuen Räder des GT Coupé

Entsprechend der hohen Leistungswerte und der damit verbundenen Performance verfügen die Achtzylinder-Modelle über eine groß dimensionierte Bremsanlage aus Verbundscheiben mit 6-Kolben-Festsätteln vorne und 1-Kolben-Faustsätteln hinten. Die S-Variante zeichnen gelbe Bremssättel aus, während die Basis-Variante des Achtzylinders rote Bremssättel trägt.

Das Sechszylindermodell ist ebenfalls mit innenbelüfteten und gelochten Verbundbremsscheiben mit silbergrau lackierten Bremssätteln ausgestattet.

 

Für den optimalen Auftritt – optisch wie auch technisch – steht das viertürige AMG GT Coupé auf großen Rad-/Reifenkombinationen. Dabei kann aus einer Vielzahl an aerodynamisch optimierten Felgendesigns zwischen 19 und 21 Zoll gewählt werden. Neben der optischen Gestaltung legten die Entwickler von AMG besonderen Wert auf ein geringes Gesamtgewicht.

 

Das neue AMG Interieur im AMG GT Coupé

Die Neuerungen gehen im Innenraum des neuen Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé weiter. Denn dieser versprüht augenblicklich Exklusivität, gepaart mit Performance, und glänzt dabei durch ein hochmodernes und neuartiges Bedienkonzept.

Das hervorstechende Merkmal aller AMG GT Innenräume ist die Mittelkonsole im stilisierten V8-Design, die nicht nur den Performance-Anspruch der Marke ins Zentrum rückt, sondern auch funktionale Aspekte perfekt erfüllt. Beleuchtete Luftdüsen in Turbinenoptik verfeinern die hochwertige Anmutung und unterstreichen den sportiven Look.

Zwei hochauflösende, je 12,3 Zoll große Displays dominieren das Widescreen-Cockpit, das im V8 serienmäßig, im R6 optional angeboten wird. Drei unterschiedliche Stile stehen für diese volldigitalen Anzeigen zu Auswahl: „Classic“, „Sport“ und ganz neu „Supersport“. Je nach Fahrstil oder Interieurausstattung lassen sich die unterschiedlichen Stile über das Kombiinstrument oder das Zentraldisplay jederzeit einstellen.

Über den linken Touch Control Button am Lenkrad können bevorzugte Informationen in die linke oder rechte Seite des Kombi-Instruments eingespielt werden – etwa die klassische Tachometer- und Drehzahlanzeige, Informationen zu Navigation oder Assistenzsystemen bis hin zu ausführlichen Motordaten. Besonders sportliche Fahrer können außerdem eine G-Force-Anzeige oder aktuelle Leistungs- und Drehmomentwerte einblenden.

 

Das Zentraldisplay stellt die Schnittstelle zu allen weiteren Inhalten und Informationen dar, etwa Navigation, Radio, Media, Telefon und Fahrzeug. Die große Fullscreen-Kartenansicht sorgt für perfekte Lesbarkeit in allen Fahrsituationen. Zudem gibt es Performance-orientierte Zusatzfunktionen, wie zum Beispiel eine Visualisierung des Allradantriebs.

 

Das neue GT Coupé bietet vier oder fünf Sitzplätze

Auch bei den Sitzen beweist Mercedes-AMG, dass Komfort und Exklusivität keinen Widerspruch zu einer performanceorientierten Fahrzeugauslegung bilden müssen. Fahrer- und Beifahrersitz lassen sich in unterschiedlichen Szenarien konfigurieren. Die Auswahl reicht vom sportlich-komfortablen Sitz über einen Sportsitz mit eleganter Rautensteppung bis hin zum extrem konturierten Performance Sitz mit integrierter Kopfstütze.

 

Auch für den Fond bietet der viertürige AMG GT unterschiedliche Sitz-Konfigurationen für jeden Anspruch. Diese reichen von einer asymmetrisch umklappbaren Rückbank für die Familie bis hin zu zwei Varianten mit zwei Einzelsitzen. Die High-Class-Variante wird dabei allen Ansprüchen an eine Business-Limousine gerecht. Über einen in der Konsole zwischen den Sitzen integrierten Touchpad-Bildschirm können die Fond-Passagiere unterschiedlichste Features anwählen. Diese reichen vom Abrufen der Dynamik-Daten über das AMG Menü bis hin zur Steuerung der Ambiente-Beleuchtung oder der Klimaregelung und Sitzheizung.

Das Kofferraumvolumen von 395 Litern wird durch weitere rund 60 Liter unter dem Kofferraumboden ergänzt. Bei umgeklappten Lehnen beträgt das Volumen bis zu 1324 Liter. Die weit geschnittene Laderaumöffnung erleichtert Ein- und Ausladen von Gepäck und Transportgut. Optional kann das Öffnen und Schließen der großen Heckklappe berührungslos per HAND-FREE ACCESS durch eine Bewegung mit dem Fuß unterhalb des Stoßfängers erfolgen.

 

Connectivity und Intelligent Drive

Für hohen Komfort im Alltagsbetrieb verfügt der neue viertürige Sportwagen aus Affalterbach über alle Connectivity sowie Intelligent Drive Funktionen und Optionen der Mercedes-AMG S-Klasse. Darunter auch teilautomatisiertes Fahren mit dem DRIVE PILOT, der den Fahrer bei Routineaufgaben im täglichen Leben, etwa Fahren im Stau, unterstützen kann.

Neben den Standardfunktionen von Mercedes me connect wie eCall, Unfallmanagement, Pannenhilfe oder Kundendienstservice bietet Remote Online (serienmäßig mit COMAND Online) via Smartphone zahlreiche Komfortfeatures. Beispielsweise das Tracking des geparkten Fahrzeugs, die Steuerung der Standheizung, die Fahrzeugver-/entriegelung oder die Abfrage verschiedener Statusinformationen wie Kilometerstand, Tankinhalt oder Reichweite.

 

Die Daten im Überblick

 

Mercedes-AMG GT 63 S 4MATIC+

Mercedes-AMG GT 63 4MATIC+

Mercedes-AMG GT 53 4MATIC+

Motor4,0-Liter-V8 mit Direkteinspritzung und Biturbo-Aufladung4,0-Liter-V8 mit Direkteinspritzung und Biturbo-Aufladung3,0-Liter-R6 mit Abgasturbolader und elektrischem Zusatzverdichter
Hubraum3982 cm33982 cm32999 cm3
Leistung

470 kW (639 PS) bei

5500-6500 1/min

430 kW (585 PS) bei

5500-6500 1/min

320 kW (435 PS) bei

6100 1/min

Max. Drehmoment900 Nm bei 2500-4500 1/min800 Nm bei 2350-5000 1/min520 Nm bei 1800-5800 1/min
AntriebPermanenter Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ mit variabler Momentenverteilung und Drift ModePermanenter Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ mit variabler MomentenverteilungAllradantrieb AMG Performance 4MATIC+ mit vollvariabler
GetriebeAMG SPEEDSHIFT MCT 9GAMG SPEEDSHIFT MCT 9GAMG SPEEDSHIFT 9G
Kraftstoffverbrauch kombiniert11, 2 l/100 km*

11,2 – 11,0 l/100 km*

9,4 – 9,1 l/100 km*

* Die angegebenen Werte (vorläufige Daten) wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die NEFZ-CO2-Werte i.S.v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. ** elektronisch abgeregelt **Leergewicht fahrfertig nach DIN ohne Fahrer; ***Leergewicht fahrfertig nach EG inklusive Fahrer (75 kg)

Ähnliche Modelle
AMG GT
Mehr erfahren
AMG GT R
Mehr erfahren
AMG GT Roadster
Mehr erfahren

Wir beraten Sie gerne zu allen Fragen

Sie haben Fragen zu diesem Modell? Schreiben Sie uns, wir melden uns bei Ihnen in Kürze.

Meine Frage

Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen und bin mit der Erhebung/Speicherung meiner eingegebenen Daten und IP zur Kontaktaufnahme einverstanden.
Sie haben eine Frage?
Kein Problem. Egal ob Sie Fragen zu Fahrzeugen, Services oder anderen Themen haben: Wir stehen Ihnen in unserem Live Chat zur Verfügung.
Jetzt los chatten
×
Popup Bild

Jetzt Newsletter aktivieren!

Ihr Wiesenthal Newsletter - Ihre Vorteile:

Jetzt Newsletter aktivieren!
Popup Bild

Lernen Sie eines unserer aufregenden Mercedes-Benz, smart oder Citroen Modelle besser kennen und vereinbaren Sie ganz einfach Ihren Wunsch-Probefahrt Termin bei Wiesenthal.

Wir freuen uns auf Sie